Ruhrbistum öffnet 24 Türen im Dom und in der Schatzkammer

In diesem Jahr gewährt der Internet-Adventskalender des Bistums Essen überraschende Einblicke in den Dom, die Anbetungskirche und die Domschatzkammer. Internetnutzer können selbst Türen öffen.

24 überraschende Einblicke

Einen Blick hinter die Schädelklappe der silbernen Marsusbüste, ins Innere des Uhrwerks der Anbetungskirche oder in ein mittelalterliches Reliquiendöschen – der Online-Adventskalender des Bistums Essen lässt die Besucher in diesem Jahr 24 Türen im und um den Essener Dom öffnen und gewährt dabei teils seltene Einblicke. Über die Adresse advent.bistum-essen.de gelangen die Nutzer ab Sonntag, 1. Dezember, auf eine spezielle Internetseite, auf der jeden Tag eine weitere Tür erscheint, die ein neues Motiv preisgibt.

Jede Tür lässt sich virtuell per Computermaus öffnen und schließen, zudem erläutert ein kurzer Text, was sich hinter der Tür verbirgt. Von den Tiefen des Schatzkammer-Bunkers bis in luftige Kirchturmhöhen, vom staubigen Dachstuhl bis zum Glanz der goldenen Madonna ergibt sich so Tag für Tag ein immer bunteres Bild vom Essener Dom samt seiner Schatzkammer. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse