Musik und mehr im Essener Dom

Ein abwechslungsreiches Programm bietet das Essener Domkapitel beim Kulturpfadfest im Kulturhauptstadt-Jahr 2010. Neben Führungen durch Dom und Domschatz stehen am Freitag, 18. Juni, zwei Domkonzerte auf dem Programm.

Kulturpfadfest im Kulturhauptstadt-Jahr

Ein abwechslungsreiches Programm bietet das Essener Domkapitel beim Kulturpfadfest im Kulturhauptstadt-Jahr 2010. So stehen beispielsweise zwei Domkonzerte am Freitagabend, 18. Juni, auf dem Programm.

Im Domkonzert I um 19 Uhr unter dem Titel "Brass meets Knabenchor" musizieren die Essener Domsingknaben sowie Bläser der Essener Philharmoniker und Domorganist Jörg Schwab unter der Leitung von Domkapellmeister Georg Sump. Zu hören sind Werke unter anderem von Knut Nystedt (Laudate), Giovanni Pierluigi da Palestrina (Sanctus aus Missa Papae Marcelli), Jean Langlais (Missa Salve Regina für sieben Bläser in zwei Chören, Orgel und Knabenchor), Henri Carol (Psalm 116), Jean J. Mouret (Rondeau), Gabriel Fauré (Cantique de Jean Racine), Melchior Franck (Intrada), César Franck (Psalm 150) und Heino Schubert (Der Mond ist aufgegangen).

Eine musikalische Meditation durch das Kirchenjahr mit Gregorianischem Choral und Orgelimprovisation bietet das Domkonzert II  um 20.30 Uhr. Interpreten sind die Choralschola der Essener Domsingknaben unter Leitung von Domkapellmeister Georg Sump sowie Domorganist Jörg Schwab.

Bereits ab 17 Uhr gibt's beim Kulturpfadfest Führungen durch Dom und Domschatz zu unterschiedlichen Themen, darunter auch zum letzten Mal durch die Sonderausstellung zur "Musica Enchiriadis, dem ältesten Dokument der Mehrstimmigkeit im Abendland (Ausstellungsende 20. Juni). Themen der Führungen sind u.a. Der Siebenarmige Leuchter, die Goldene Madonna, die Adveniat-Krypta und der Kreuzgang der Domkirche. Aber auch Essener Legenden, die Schatzkunst des Mittelalters, Krone und Schwert als "Ikonen der Essener Stadtgeschichte" sowie die  Skulpturensammlung im Domschatz sind im Programmangebot enthalten.

Der Eintritt  zu den Konzerten und Führungen ist frei. Nach den Konzerten wird in einer Türkollekte um eine Spende gebeten. (mi)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse