„Mit dem Schwung des Heiligen Karl Borromäus“

Mit einem feierlichen Pontifikalamt am Gedenktag des Heiligen Karl Borromäus, würdigte Bischof Franz-Josef Overbeck drei Personalveränderungen innerhalb des Generalvikariates.

Feierliches Pontifikalamt anlässlich dreier Personalveränderungen

Mit einem feierlichen Pontifikalamt im Hohen Dom zu Essen wurde am Freitag, 4. November, der langjährige Leiter des Dezernates - 4.2 Personal/Verwaltung, Dr. Burkhard Kämper, verabschiedet und der neue Leiter des Dezernates 4.2, Stefan Hergemöller eingeführt. Zudem wurde Markus Potthoff als Leiter des neuen Dezernates 6 – Entwicklung, Planung und Controlling begrüßt. In seiner Predigte dankte Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck Kämper für seine Arbeit. „Die Verantwortung, die jemand in unserem Bistum für Personal wahrnimmt, gehört zu den Schlüsselaufgaben in der Leitung einer Diözese“, würdigte der Ruhrbischof das Wirken des ehemaligen Personaldezernenten. Gerade die vergangenen Umstrukturierungsprozesse im Bistum hätten das Dezernat Personal/Verwaltung vor große Aufgaben gestellt. Da sich die Kirche jedoch in einem ständigen Wandlungsprozess befinde, so Overbeck, werde sicherlich auch der neue Leiter des Dezernates, Stefan Hergemöller, vor nicht geringeren Aufgaben stehen.

Als Reaktion auf den schnelllebigen Wandel sei auch das Dezernat 6 geschaffen worden, dessen Leitung Markus Potthoff übernimmt. „Dieses Dezernat selbst ist ein Hinweis darauf, dass wir uns in schnell voranschreitenden Entwicklungsprozessen befinden, die nicht nur geistlich und fachlich kompetent zu bewältigen sind, sondern immer wieder neu in das Gesamte des kirchlichen Lebens eingebunden werden wollen“, beschreibt Overbeck das weite Aufgabenspektrum, das Potthoff mit seinem Team zu bewältigen habe.

Mit Blick auf das Leben des Heiligen Karl Borromäus, dessen Gedenktag der 4. November ist, wünschte Overbeck allen Protagonisten abschließend, das der Schwung und Elan des Heiligen Karl Borromäus ein Ansporn sei, ihre Aufgaben gut, sachgerecht und zum Wohl der Kirche von Essen und der Kirche in Deutschland zu erledigen. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse