„Milieusensible Personalentwicklung“

Was will und was kann "milieusensible Pastoral?" Rund um diese Frage dreht sich ein Kongress der Katholisch-Theologischen Fakultät an der Ruhr-Universität in Bochum. Dr. Kai Reinhold, Leiter des Dezernates Pastorales Personal im Bistum Essen, wird dort zu "Milieusensibler Personalentwicklung" sprechen.



Dr. Kai Reinhold spricht in der Ruhr-Universität Bochum

„Was will und was kann 'milieusensible Pastoral'? Wissenstransfer für pastorale Qualität“ – so lautet der Titel eines Kongresses, zu dem die Katholisch-Theologische Fakultät an der Ruhr-Universität Bochum einlädt. Vom 26. bis zum 28. November wird dann die Frage im Mittelpunkt stehen, welche Erkenntnisse der Human- und Sozialwissenschaften sich auch für die Entwicklungen innerhalb der Kirche nutzen lassen können. Der Bochumer Kongress lädt zu einer Standortbestimmung über die Konzeption einer „milieusensiblen Pastoral“ ein. Wo stehen wir theologisch? Welche neuen soziologischen Erkenntnisse gibt es? Wo hilft der Ansatz, eine missionarische Pastoral zu entwickeln? Wie kommen wir vom ‚Sehen’ zum ‚Handeln’?

In diesem Rahmen wird unter anderen Dr. Kai Reinhold, Leiter des pastoralen Personals im Bistum Essen am Mittwoch, 28. November, einen Vortrag zur „Milieusensiblen Personalentwicklung“ halten. Weitere Informationen zum Kongress gibt es im Internet unter www.ruhr-uni-bochum.de. (ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse