Lokaltermin bei Liudger

Im Ludgerus-Festjahr sind alle nach Essen-Werden eingeladen, deren Namenspatron der heilige Liudger ist, die also Ludger oder Ludgera heißen, in Werden, im Münsterland oder anderswo leben und immer schon mal andere Namensvettern treffen wollten.

Ludger und Ludgera nach Essen-Werden eingeladen

Im Rahmen des Festjahres aus Anlass des 1200. Todestages des heiligen Ludgerus startet am Samstag, 26. September, in Essen-Werden die Aktion „LudgerWerden“. Hierzu sind alle eingeladen, deren Namenspatron der heilige Liudger ist, die also Ludger oder Ludgera heißen, in Werden, im Münsterland oder anderswo leben und immer schon mal andere Namensvettern treffen wollten.

Der Essener Weihbischof Ludger Schepers wird  Ludger und Ludgera um 11 Uhr in der Basilika St. Ludgerus begrüßen. Kurze Vorträge stellen den Heiligen sowohl in seiner theologischen, als auch historischen Bedeutung vor. Nach der Mittagspause ist dann um 15 Uhr „Lokaltermin bei Liudger“ mit Führungen durch die Basilika, die Krypta (Grabkammer des Heiligen), die Schatzkammer und die Altstadt Werden. Danach ist ab 17 Uhr Gelegenheit zum „Small Talk“ unter den Ludgers und Ludgeras. Zum Ausklang des Tages besteht um 20 Uhr die Möglichkeit zum Besuch des Ludgerus-Oratoriums in der Basilika.

Der Vorname Ludger (lateinisch Ludgerus, friesisch/historisch Liudger) ist heute bei jungen Eltern nicht mehr so attraktiv wie noch vor fünfzig und mehr Jahren. Aber es gibt ihn noch, und bei näherem Hinsehen auch gar nicht so selten. Der erste bekannte Ludger hat europäischen Rang. Vor allem an seinen Wirkungsstätten im Münsterland, in der Emsregion, in den Niederlanden, im Umfeld seiner Klostergründung und Grabeskirche in Essen-Werden an der Ruhr und in Kirchengemeinden, die dem heiligen Ludgerus geweiht sind, ist er auch heute noch „Namensgeber“ für Jungen und Mädchen.

Nähere Informationen gibt’s über ein Infotelefon 0201/491801 (dienstags – freitags 10 bis 12 Uhr, Schatzkammer Werden) und im Internet unter  www.ludgerus2009.de (mi)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse