Letzte Chance für Beiträge zum Jugendkulturpreis

14- bis 28-Jährige können noch bis Montag, 14. September, Beiträge in den Kategorien Gestaltung, Video, Musik oder Text für den Jugendkulturpreis zum Thema „Heimat“ anmelden.

14- bis 28-Jährige können sich bei der Jugendkirche Tabgha bewerben

Letzte Chance für Beiträge zum Jugendkulturpreis „Heimat“. Noch bis Montag, 14. September, können Jugendliche und junge Erwachsene aus dem gesamten Ruhrgebiet bei der Oberhausener Jugendkirche Tabgha ihre Beiträge anmelden. Am Freitagabend, 18. September, werden dann in der Jugendkirche die Gewinner ausgezeichnet.

Für den Wettbewerb können 14- bis 28-Jährige Kunstwerke in den Kategorien Gestaltung (Bild, Skulptur, Collage,…), Video, Musik oder Text erstellen, die sich mit dem Begriff „Heimat“ beschäftigen. Eine Jury aus fünf Personen, darunter die bekannte Bloggerin Juliane Helmke („heimatPOTTential“), bewertet und prämiert die Arbeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Gewinner der einzelnen Kategorien erhalten jeweils 100 Euro Preisgeld. Der Gesamtsieger darf sich über 500 Euro und das vom Verein der Freunde von Förderer der Jugendkirche gestiftete Tabgha-Kreuz freuen.

Zur Preisverleihung präsentieren am Freitagabend ab 18 Uhr alle Teilnehmer ihre Werke. Anschließend bewertet die Jury die Beiträge und prämiert die Gewinner. Bühnenpoet und Kabarettist Marco Jonas Jahn moderiert den Abend, zu dem Tabgha nicht nur die Wettbewerbsteilnehmer einlädt, sondern alle Jugendkultur-Interessierten.

Junge Leute, die noch einen Beitrag zum Jugendkulturpreis einreichen möchten, senden eine E-Mail. Benötigt werden folgende Angaben: Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Sparte, Kurzbeschreibung des Beitrags, benötigte Technik für die Präsentation. Gruppen sollten zusätzlich die Institution oder den Hintergrund der Gruppe nennen. Der Anmeldeschluss ist am Montag, 14. September. (ab)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse