Kita-Kinder spielen mit Bischof Overbeck

Zum Weltspieletag hat der Kita-Zweckverband im Bistum Essen wieder den Essener Burgplatz und viele andere Plätze im Bistum in öffentliche Spielplätze verwandelt. Botschaft: Kinder haben ein Recht auf Spielen - und: Spielen verbindet!

Viele Aktionen des Kita-Zweckverbands zum Weltspieletag

Rund 200 Kinder aus katholischen Kindertagesstätten im Ruhrbistum haben am Donnerstag gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern den Burgplatz vor dem Essener Dom und Bischofshaus in einen Spielplatz verwandelt. Ein buntes, fröhliches Fest, das jedoch auch einen ernsten Hintergrund hatte: Unter dem Motto „Spielen verbindet!“ wollten Kinder und Erzieher mit der Aktion zum internationalen Weltspieletag auf ihr Recht auf Spielen aufmerksamen machen.

„Die Kinder zeigen sehr eindrücklich durch ihr gemeinsames Spielen, wie befreiend ein fröhliches und offenes Miteinander ist“, betonte Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, der sich vom Spieltrieb vor seiner Haustür gleich anstecken ließ. „Ich würde mir mehr von dieser ermutigenden Unvoreingenommenheit in unserer Gesellschaft wünschen!“, sagte Overbeck und half den Kleinen mit großen Bauklötzen ein Haus zu bauen. Durch ihr Spielen verdeutlichten die Kinder, wie leicht Gegensätze überwunden werden können. Ob es um die Unterschiede der Nationen, Religionen, Kulturen, Geschlechter, Generationen etc. geht – Spielen verbinde und lasse Beziehungen entstehen, so der Bischof.

Der Weltspieletag stand am Donnerstag in allen gut 270 Einrichtungen des Kita-Zweckverbands im Bistum Essen im Zentrum des Geschehens. Wie in Essen machten sich auch an vielen anderen Orten insgesamt rund 2000 Kinder und Erzieherinnen auf den Weg, um an öffentlichen Plätzen gemeinsam mit lokalen Persönlichkeiten spielerisch für ein Recht auf Spielen zu demonstrieren. Neben dem Ruhrbischof waren auf dem Burgplatz in Essen auch Oberbürgermeister Reinhard Paß (SPD) und der Landtagsabgeordnete und Oberbürgermeister-Kandidat Thomas Kufen (CDU) mit dabei. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse