von Thomas Rünker

Goosen kommt mit „Förster, mein Förster“ ins Medienforum

Bochumer Kultautor präsentiert am Dienstag, 7. Juni, sein neuestes Buch und lädt zur Diskussion ein.

Buch über einen tragikomischen Roadtrip ans Meer

Mit seinem Buch „Förster, mein Förster“ ist der Bochumer Kabarettist und Kultautor Frank Goosen am Dienstag, 7. Juni, um 19.30 Uhr im Essener Medienforum, Zwölfling 14, zu Gast. In der Lesung mit Gespräch stellt Goosen sein neuestes Werk vor. Es dreht sich um sechs sehr unterschiedliche Charaktere, die gemeinsam in einem alten Bulli an die Ostsee fahren, um dort das Reunion-Konzert der Tanzkapelle Schmidt zu besuchen. Neben dem ideenlosen Schriftsteller Förster sind sein 70-jähriger Nachbar Dreffke dabei, Fränge und Brocki, die Förster schon aus der Schulzeit kennt, der wohlstandsverwahrloste Teenager Finn und die betagte und verwirrte Saxophonistin Strobel. Ein Brief aus ihrer Vergangenheit ist schließlich der Auslöser für den tragikomischen Roadtrip ans Meer.

Goosens Besuch im Medienforum des Ruhrbistums steht in der Reihe „BücherLeben“. In der Diskussion stehen Fragen der Lebensgestaltung und Lebensdeutung in „Förster, mein Förster“ im Fokus – und letztlich die Frage, was die Geschichten mit dem jeweils eigenen Leben zu tun haben. Karten für 15 Euro gibt‘s vorab im Medienforum, Zwölfling 14, in der Essener Innenstadt oder – soweit nicht ausverkauft – an der Abendkasse.

Medienforum des Bistums Essens

Zwölfling 14
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse