Frisch vom Bäcker und für den guten Zweck

Es gehört zum Essener Weihnachtsmarkt einfach dazu! Das Brotbackhaus der Bischöflichen Aktion Adveniat feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Grund genug für den ehemaligen Initiator Weihbischof em.Franz Grave einmal vorbeizuschauen.


Adveniat-Brotbackhaus feiert zehnjähriges Jubiläum
 
Das Adveniat-Brotbackhaus auf dem Essener Weihnachtsmarkt hat zum zehnjährigen Jubiläum jetzt zwei ganz besondere Gäste empfangen: Weihbischof em. Franz Grave, den Initiator des Brotbackhauses, und Bischof Alfredo Schaffler aus der Diözese Parnaiba in Brasilien. Sie wollten sich persönlich einen Eindruck von der Entwicklung der Aktion verschaffen, die Grave im Jahr 2000 mit der Unterstützung der Bäcker-Innung Rhein-Ruhr und dem Essener Arbeitsamt ins Leben gerufen hatte. Die Idee des Brotbackhauses ist, dass junge Bäcker in Deutschland Brot für die Ausbildung junger Menschen in Lateinamerika backen und verkaufen.

Mit den Einnahmen des diesjährigen Verkaufs wird die Kapellenschule in La Colline in Haiti unterstützt. Die Kapelle dient unter der Woche als Schule für benachteiligte Kinder, am Wochenende werden dort Gottesdienste gefeiert.

Gemeinsam mit dem Adveniat-Kerzenziehhaus ist das Brotbackhaus eine feste Institution auf dem Essener Weihnachtsmarkt. Bereits im zehnten Jahr sind die Essener Bäcker unter Federführung des Obermeisters der Innung, Bernd Siebers, für die Bischöfliche Aktion Adveniat aktiv. So viel Treue würdigte Grave bei seinem Besuch gerne: „Im Namen von Adveniat ein aufrichtiges Wort des Dankes für so viel Engagement und Solidarität.“

Das Brotbackhaus auf dem Kardinal-Hengsbach-Platz ist noch Sonntag, 19. Dezember, täglich von 11 bis 18 Uhr, geöffnet. Weitere Informationen unter www.adveniat.de.
(dr/ck)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse