Fest der Essener Stadtpatrone

Am Sonntag, 27. September, feiert das Essener Domkapitel und die Stadtkirche von Essen das Fest der heiligen Ärzte Kosmas und Damian, der Patrone der Kathedralkirche und der Stadt Essen.

Am Fest der Essener Stadtpatrone Kosmas und Damian, Sonntag, 27. September, feiert der Essener Stadtdechant Dr. Jürgen Cleve um 10 Uhr das Festhochamt im Essener Dom. Unter der Leitung von Domkantor Wolfgang Endrös singt der Essener Domchor die „Missa Sancti Petri“ für Chor und Orgel von Alan Wilson und das „Ave verum“ von Flor Peeters. Die Kollekte an diesem Tag ist für das Hospiz Cosmas und Damian in Essen-Bedingrade bestimmt.

Im Anschluss an den Festgottesdienst laden das Essener Domkapitel und die Stadtkirche von Essen zu einem Empfang in die Aula des Bischöflichen Generalvikariates (Zwölfling 16) ein. Den Festvortrag „Vom Heiligendienst wird von den Unseren so gelehrt...“(Confessio Augustana Art. 21) hält Pfarrer Helmut Keus, Assessor des Evangelischen Kirchenkreises Essen.

St. Kosmas und St. Damian, die um 303 in der heutigen Türkei gestorben sind, waren Ärzte und Märtyrer. Ihr Gedenktag ist der 26. September. Beide werden in Essen und Florenz als Stadtpatrone verehrt. Der Legende nach waren die Zwillingsbrüder angesehene Ärzte, die sich zum Christentum bekannten und Notleidende kostenlos behandelten. Die Christenverfolgung verschonte die Arzt-Brüder nicht. Sie wurden gefoltert und schließlich enthauptet. Altfrid von Hildesheim, der Gründer des Stiftes Essen, brachte um das Jahr 850 Reliquien der beiden Märtyrer an die Ruhr und begründete so das Stadtpatronat. Die Reliqien werden heute in der Essener Domschatzkammer aufbewahrt. (mi)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse