Eine Kirche der Kommunikation und Vernetzung

Die Kirche in Skandinavien könne für die Kirche im Ruhrbistum Vorbild sein, so Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck. In einem Pontifikalamt mit nordischen Bischöfen warb Overbeck für eine intensivere Glaubenskommunikation.


Nordische Bischofskonferenz zu Gast im Ruhrbistum

Gemeinsam mit anderen Konfessionen und Religionen auf neue Art zusammen zu leben, dazu ermunterte Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck in seiner Predigt im Pontifikalamt anlässlich des Besuches der Nordischen Bischofskonferenz in Essen. Die Kirche in Skandinavien könne hierfür Vorbild sein, so der Ruhrbischof. Denn sie sei im wahrsten Sinne des Wortes, eine Kirche der Vernetzung und Kommunikation, „verstreut über das ganze Land, zusammengehalten durch einen kirchlichen Glauben“. Diese Realität gelte es auch zunehmend für die Kirche in Deutschland und im Ruhrbistum anzuerkennen, so Overbeck. Die Frage danach, ob „unsere Kirche hier in unserem Land auch eine Kirche der „Diaspora“, eine offene Kirche in einer offenen Gesellschaft sein könne“, stelle sich zunehmend.

Um eine solche offene Kirche sein zu können, habe sich das Bistum Essen in einem Dialogprozess ein Zukunftsbild gegeben, das sich mehr und mehr zu einem Gegenwartsbild wandele. Darin, so der Bischof weiter, „wird deutlich, dass die Kirche kein Selbstzweck ist, sondern missionarisch und ökumenisch. Overbeck: „Es ist nicht unsere Aufgabe, Gott zu den Menschen zu bringen; er ist längst bei ihnen, will aber von uns in der Begegnung mit vielen Menschen entdeckt werden.“ Auf diesem Wege können man sich von den Erfahrungen der Kirche in Skandinavien, einer Kirche der Vernetzung und Kommunikation, begleiten lassen, so Overbeck.

Die Vollversammlung der Nordischen Bischofskonferenz tagt erstmals vom 2. bis 6. März in Essen. Sieben katholische Bischöfe, aus Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark und Island sind dann zu Gast im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden. Die Nordische Bischofskonferenz ist keine große Organisation. Ihre Bistümer und Prälaturen zählen nicht mehr als 250.000 Katholiken. Trotzdem kann die Konferenz durch ihre guten ökumenischen Beziehungen und durch ihre pastoralen Erfahrungen mit Katholiken aus vielen Ländern der Erde sowie durch ihre Erfahrungen als Minderheitenkirche einen wertvollen Beitrag leisten im Gespräch mit den katholischen Lokalkirchen in Europa und der restlichen Welt. So ist die Nordische Bischofskonferenz bemüht, in jedem Jahr eine Vollversammlung in einem anderen Land abzuhalten, um so mit möglichst vielen Orstkirchen in Austausch zu treten. (ja, do)

Predigt Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck im Wortlaut (PDF)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse