„Ein Lied geht um die Welt“

Für die meisten Gäste war es viel mehr als nur ein Konzert: "Ein Lied geht um die Welt" hieß die Musikveranstaltung, die Schülerinnen und Schüler des Fachseminars für Altenpflege (FSA) in Essen für Bewohner der Essener Altenheime organisiert hatten.

Altenpflegeschüler organisierten Konzert für ihre Heimbewohner

Es war ein ganz normales Konzert – und gerade das machte es so besonders für die meisten der 200 Gäste, die am Mittwoch, 02. November, in den Gertrudissaal nach Essen kamen, um sich Stefan Lex und das Ensemble Pomp-A-Dur anzuhören. „Ein Lied geht um die Welt – unvergessliche Melodien aus Film, Operette und Musical“ – so hieß der Titel der Musikveranstaltung, die die Schülerinnen und Schüler des katholischen Fachseminars für Altenpflege in Essen für Bewohner der 25 Altenpflegeeinrichtungen in der Stadt Essen (AGEA) organisiert hatten.

„Durch das Projekt ermöglichen wir es den Altenheimbewohnern, dass sie an einem gesellschaftlichen Event in einem „edlen“ Ambiente teilnehmen können“ so die Leiterin des Fachseminars für Altenpflege in Essen, Sr. Dr. Anette Chmielorz.

Viele der Bewohner seien in ihrer körperlichen Mobilität eingeschränkt und benötigten deshalb Betreuung durch das Pflegepersonal. Das mache ein Besuch im Konzert, in der Oper oder der Philharmonie unter normalen Umständen sehr kompliziert, wenn nicht sogar unmöglich. Auf die Idee für das Projekt sei sie vor sechs Jahren gekommen, erzählt die Ordensschwester weiter: „Ich habe mir überlegt, wie schön es wäre, wenn wir unseren Bewohnern etwas ermöglichen könnten, was für sie nicht alltäglich ist. Deshalb haben wir gemeinsam mit der AGEA und den Altenpflegeschülern dieses Konzert-Projekt ins Leben gerufen.“

Verantwortlich für die Organisation des Konzertes waren die 84 Schülerinnen und Schüler aus den Unterkursen des Fachseminars für Altenpflege in Essen. In zehn Kleingruppen kümmerten sie sich um jedes Detail: Von der Dekoration, über Sitzordnung, Getränke, Catering, Logistik, kleine Geschenke und Garderobe bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit. Unterstützt wurden sie dabei von der Leiterin des Fachseminars, der Franziskusschwester Dr. Anette Chmielorz, sowie den Lehrerinnen der Unterkurse: „Ohne die Unterstützung der Schüler wäre das Projekt gar nicht denkbar“, so die Ordensschwester. (ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse