Artenvielfalt trotz Industrialisierung in der Landwirtschaft?

Mechanisierung, Plantagenwirtschaft, industrielle Einflüsse - unter ländlicher Idylle stellen sich die meisten Menschen etwas anderes vor. Wie gestaltet sich die Zukunft der Landwirtschaft? Der Studienkreis Kirche, Land und Forst im Bistum Essen setzt sich unter anderem mit diesem Thema auseinander.


Jahrestagung des Studienkreises Kirche, Land und Forst

Gleich zwei Fragen stehen am Dienstag, 1. Dezember, ab 19 Uhr, im Mittelpunkt der Jahrestagung, zu der der Studienkreise Kirche, Land und Forst im Bistum Essen einlädt. Die Tagungsgäste suchen an diesem Abend nach Antworten auf die Fragen „Wie viel industriellen Einfluss verträgt eine bäuerliche Landwirtschaft?“ und „Wie viel Mechanisierung und Plantagenwirtschaft verträgt der Wald?“. Als Referenten sind Siegfried Harrer, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, sowie Manfred Klein, Bundesamt für Naturschutz, zu Gast. Veranstaltungsort ist die Katholische Akademie Die Wolfsburg, Falkenweg 6 in Mülheim an der Ruhr.(dr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse