Alte Musik auf historischen Instrumenten

Zu einem Konzert unter dem Titel „Cantate Domino – Singet dem Herrn" lädt die Bischöfliche Kirchenmusikschule Essen für Sonntag, 13. Januar, 19 Uhr, nach Duisburg ein. Musikerinnen und Musiker präsentieren "Alte Musik auf historischen Instrumenten".



Kirchenmusikschule lädt zu Konzert und Seminar ein

Mit einem Konzert widmet sich die Bischöfliche Kirchenmusikschule Essen am Sonntag, 13. Januar, 19 Uhr, in der Karmelkirche am Innenhafen in Duisburg (Karmelplatz, 45051 Duisburg), alter Musik auf historischen Instrumenten. Unter dem Titel „Cantate Domino – Singet dem Herrn" präsentiert das Johann Rosenmüller Ensemble mit Annegret Schönbeck (Sopran), Arno Paduch (Zink), Dennis Götte (Chitarrone) und als Gast Jörg Stephan Vogel (Orgel) virtuose Kompositionen des italienischen Frühbarock mit Gesang und historischen Instrumenten, unter anderem von Claudio Monteverdi und Girolamo Frescobaldi.

Die musikalische Leitung hat der renommierte Zinkenist Arno Paduch. Im Rahmen eines Seminars, das im Vorfeld des Konzertes stattfindet, wird er historische Informationen und zahlreichen Praxistipps für Musikstudierende der Kirchenmusik und anderer Studienbereiche vermitteln. Arno Paduch lehrt das selten zu hörende und bis in den Frühbarock hinein äußerst beliebte und verbreitete Blasinstrument Zink an der Musikhochschule in Leipzig. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Informationen und Anmeldung zum Seminar per E-Mail unter Kirchenmusikschule@bistum-essen.de oder per Telefon unter Tel. 0201-2204-284 (ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse