Alle Weihnachtsgottesdienste im Ruhrbistum

Auf einen Blick: Wann werden an den Weihnachtsfeiertagen in welchen Kirchen Gottesdienste gefeiert? Diese Übersicht listet alle Christmetten, Familiengottesdienste, Hochämter in mehr als 270 Kirchen auf.

Einen besonderen Service bietet das Bistum Essen für die kommenden Feiertage. In der aktuellen Ausgabe des Bistumsmagazins BENE sind in einem Sonderteil alle Weihnachtsgottesdienste, aufgeschlüsselt nach Städten und Regionen im Ruhrbistum zu finden. Die Redaktion hat mit tatkräftiger Unterstützung der Pfarreien vor Ort alle Gottesdienst-Termine für Heiligabend, den 1. und 2. Weihnachtsfeiertag zusammengetragen und sortiert. So finden die Leser die jeweils für sie passenden Gottesdienste in einem Special im Innenteil des Heftes.

„Die bistumsweite Veröffentlichung in BENE ist für uns eine Premiere“, sagt der Herausgeber des Magazins, Ulrich Lota. „Wir möchten damit allen, die an den Weihnachtstagen in unsere Kirchen kommen wollen, einen übersichtlichen und modernen Wegweiser bieten.“

Das Print-Angebot, das zusammen mit der siebten Ausgabe von BENE in diesen Tagen  ausgeliefert wird, ist auch über den Online-Auftritt des Magazins zu finden. Unter www.bene-magazin.de kann man sich entweder das Special als PDF-Datei herunterladen, oder auf einer Karte und durch gezielte Sucheingabe den passenden Weihnachtsgottesdienst in seiner Nähe finden und sich sogar eine genaue Route zur ausgewählten Kirche berechnen lassen. Auch das hat es so bisher nicht gegeben.

Das Bistumsmagazin BENE erscheint alle zwei Monate und wird an rund 530 000 katholische Haushalte im Ruhrbistum geliefert. Der Bezug ist für Mitglieder der katholischen Kirche im Ruhrbistum kostenlos. Das Heft liegt außerdem in zahlreichen kirchlichen Einrichtungen im Ruhrbistum aus. (jul)

Alle Gottesdienste zum Ausdrucken in:

Bochum und Wattenscheid

Bottrop und Gladbeck

Duisburg

Essen

Gelsenkirchen

Mülheim/Oberhausen

Hattingen/Schwelm/Lüdenscheid/Altena

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse