Adveniat eröffnet Weihnachtsaktion

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Hildesheimer Basilika St. Godehard hat das katholische Hilfswerk Adveniat jetzt seine traditionelle Weihnachtsaktion eröffnet. Die Aktion nimmt in diesem Jahr das Partnerland Bolivien in den Blick.



Lateinamerika-Hilfswerk nimmt Bolivien in den Blick


Mit einem Gottesdienst in der Hildesheimer Basilika Sankt Godehard hat die Bischöfliche Aktion Adveniat seine Weihnachtsaktion eröffnet. Sie steht unter dem Motto "Mitten unter euch" und stellt "Kirchliche Basisgemeinden" am Beispielland Bolivien in den Mittelpunkt. In seiner Predigt mahnte der Hildesheimer Bischof Norbert Trelle, Kirche dürfe sich nicht vom Leben der Menschen entfernen. Dies gelte für Lateinamerika ebenso wie für Europa. Trotz Strukturreformen und größer werdenden Pfarreien hätten die Christen auch in Deutschland die Aufgabe, sich einzubringen "für unsere Nächsten und mit unseren Nächsten".

Die "Kirchlichen Basisgemeinden" bezeichnete Trelle als "Geschenk der Kirche in Lateinamerika an die Weltkirche". Mit dem Begriff sei kein Gegensatz von "Unten und Oben" von Volk Gottes und Amtskirche gemeint, betonte der Hildesheimer Bischof. Vielmehr gehe es darum, sich auf die Botschaft Christi als Fundament der Kirche zu besinnen. Es gehe darum, die persönlichen Erfahrungen mit Gottes Wort zu teilen. "Dort, wo Christus mitten unter uns ist, da wächst Gemeinschaft im Glauben", sagte Trelle in Anspielung auf das Motto der Aktion.

Der bolivianische Bischof Sergio Alfredo Gualberti würdigte die Partnerschaft zwischen den Katholiken in Deutschland und Lateinamerika. Zugleich betonte auch er, dass das Evangelium die Grundlage des kirchlichen Lebens sei. Das habe letzten Endes zu der Idee der Basisgemeinden geführt. "Wir alle, Papst, Bischöfe, Priester und Gläubige müssen hören, was der Geist den Gemeinden sagt", betonte der Bischof von Santa Cruz.

Außer Trelle und Gualberti feierten den Gottesdienst in der voll besetzten Basilika unter anderen auch Adveniat-Bischof Franz-Josef Overbeck und der Geschäftsführer des Lateinamerika-Hilfswerks, Prälat Bernd Klaschka, mit. Zwischen dem Bistum Hildesheim und Bolivien, dem Beispielland der diesjährigen Adveniat-Aktion, besteht seit 25 Jahren eine Partnerschaft.

Adveniat fördert seit mehr als 50 Jahren kirchliche Initiativen zugunsten der Armen und Benachteiligten in Lateinamerika und der Karibik. Mit 3.000 Projekten im Jahr mit einem Gesamtvolumen von 40 Millionen Euro gehört das Hilfswerk zu den weltweit größten dieser Art für Lateinamerika. Die bundesweite Kollekte für die Weihnachtsaktion findet traditionell in den katholischen Gottesdiensten an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag statt. (kna/ms)

Adveniat: Kerzen für die Jugend in Argentinien

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse