Pilgerweg mit Bischof Overbeck nach Bochum-Stiepel

Große Diözesan-Wallfahrt am Pfingstmontag anlässlich des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit

Eine große Diözesanwallfahrt mit Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck führt am Pfingstmontag, 16. Mai 2016, zum Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter nach Bochum-Stiepel. Die diesjährige Wallfahrt steht im Zeichen des von Papst Franziskus ausgerufenen Heiligen Jahres der Barmherzigkeit. Die Teilnehmer beginnen den Tag um 9.30 Uhr mit einer Andacht entweder in St. Peter und Paul, Hattingen, oder in St. Peter und Paul, Bochum und machen sich von dort singend und betend auf den gut vier Kilometer weiten Weg nach Stiepel. Um 11.30 Uhr feiert Bischof Overbeck mit den Pilgern in der Stiepeler Klosterkirche, Am Varenholt 9, 44797 Bochum-Stiepel, einen Festgottesdienst. Musikalisch gestalten den Gottesdienst die Musikkapelle Geisa/Thüringen unter Leitung von Peter Lenz und Thomas Fischer, Kantor von St. Marien Stiepel.  

Wallfahrten zu heiligen Stätten finden sich in allen großen Religionen. Die Bibel erwähnt besonders die Pilgerfahrt in die heilige Stadt Jerusalem. In der Kirche hat das Wallfahren als Zeichenhandlung des Glaubens und der Hoffnung eine lange Tradition.

Dem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit sind im Bistum Essen zwei weitere Wallfahrten gewidmet: Am Sonntag, 26. Juni 2016, werden die Gläubigen nach einer Andacht auf der Halde Prosper Haniel um 9.30 Uhr zum Gnadenbild in der Propsteikirche St. Clemens in Oberhausen-Sterkrade ziehen. Dort feiert Bischof Overbeck um 11.15 Uhr die Heilige Messe.

Die Ludgeruswallfahrt in Essen Werden findet am Sonntag, 4. September 2016, statt. Nach dem Pontifikalamt um 10 Uhr in der Werdener Ludgerus-Basilika ziehen die Gläubigen mit den Reliquien des zweiten Essener Bistumspatrons durch die Straßen des Stadtteils.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse