„Du darfst alles sein – auch wählerisch“

"Ein Kreuz - grenzenlose Möglichkeiten!" - Unter diesem Motto stehen die Gemeinderatswahlen am 9. und 10. November 2013 im Bistum Essen. Über 740.000 Frauen, Männer und Jugendliche sind zu dieser Wahl aufgerufen, bei der erstmals auch junge Menschen ab 14 Jahren von ihrem aktiven Wahlrecht Gebrauch machen können.



Gemeinderatswahlen am 9./10. November - Erstmals Wahlrecht ab 14 

Über 740.000 Frauen, Männer und Jugendliche sind am 9. und 10. November in den 43 Pfarreien, 174 Gemeinden und 24 muttersprachlichen Gemeinden des Bistums Essen aufgerufen, die neuen Gemeinderäte zu wählen. Erstmalig dürfen im Bistum Essen junge Menschen ab 14 Jahren (bisher 16 Jahre) an der Wahl teilnehmen und von ihrem aktiven Wahlrecht Gebrauch machen. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck ist damit einem Anliegen des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend(BdKJ) entgegengekommen.

 „Mit dieser Wahl endet die vierjährige Amtszeit der mehr als 2.100 Frauen und Männer, die sich seit 2009 mit großem Engagement in den katholischen Pfarreien und Gemeinden eingesetzt und das kirchliche Leben mitgestaltet haben. Ihnen gilt unser Dank“, so Michael Meurer, Referent für Pfarrgemeinde- und Gemeinderäte im Bistum Essen.

„Ein Kreuz – grenzenlose Möglichkeiten!“ – unter diesem Motto stehen die diesjährigen Wahlen. Das Kreuz steht dabei für Zweierlei: als Kreuz auf dem Stimmzettel und als Kreuz Jesu und damit als Symbol für den Glauben. „Beide Deutungsvarianten stehen für Wahlfreiheit und für zahllose, ‚unbegrenzte‘ Möglichkeiten: im Glauben, das eigene Leben vom Evangelium prägen zu lassen und mitbestimmend und engagiert in der Gemeinde zu leben“, erläutert Meurer. Vier dieser „unbegrenzten“ Möglichkeiten veranschaulichen vier Plakate. „Du darfst alles ein – auch wählerisch.“, „Da kann ja jeder kommen. Gottseidank.“, „Weil Kirche viel zu tun hat. Mit mir – und für mich.“ und „Ich glaube. Wir gestalten. Unsere Kirche.“ – so lauten die Slogans der Plakatserie. „Sie soll die Vorbereitung der Wahl unterstützen und zu Diskussionen anregen“, so Meurer. 

Die Gemeinden werden bis zu den Sommerferien alle notwendigen Materialien erhalten. Informationen und Hilfen zur Kandidatenwerbung, Wahlvorbereitung und -durchführung gibt es auch unter www.pgrwahl.de. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse