Mein Kind ist tot!

Mit dem Tod Ihres Kindes hat sich Ihre Welt dramatisch verändert. Nichts hat mehr seinen Platz, nichts mehr seine Ordnung. Das Leben scheint aus den Fugen geraten zu sein.

  • Warum?
  • Warum gerade wir?
  • Warum ein so unschuldiges Kind?

Bedrängende Fragen - keine Antwort(en)?

Gefühle wie Wut, Zorn, Haß, kommen auf; aber auch das Gefühl von Ohnmacht, Rat- und Hilflosigkeit, Verzweiflung.

Die Erschütterung lässt Sie sprachlos werden. Viele verstummen und ziehen sich in sich selbst zurück. Schuldgefühle stellen sich ein und reagieren sich in Selbst-Vorwürfen ab.

  • Hätte ich nicht besser auf mein Kind aufpassen können?
  • Hätte ich den Unfall oder das Unglück nicht verhindern müssen?

Man martert und quält sich mit solchen Gedanken.

Damit Ihre Wunden heilen können, brauchen sie Begleitung.

Vielleicht kennen Sie einen Menschen, der Ihnen trotz des Todes Ihres Kindes nahe geblieben ist. Dem Sie vertrauen, und mit dem Sie reden möchten. Immer wieder.

Oder Sie suchen eine Gruppe von Frauen und Männern, die Ähnliches erlebt haben wie Sie. Und die Sie um so besser verstehen in der Situation, in der Sie jetzt sind.

zurück