von Sandra Gerke

Wie lange denn noch?

Es ist die Zeit des Wartens – nicht nur auf Weihnachten. Ausdauer ist zum Beispiel in der Pandemie weiter gefragt. Auch in den Gebieten, in denen im Sommer die Flut wütete, brauchen die Betroffenen noch viel Durchhaltevermögen. Und abgesehen von großen Katastrophen kennt man es auch im Alltag: Das Leben erscheint mitunter wie ein ewiges Geduldsspiel. Das Essener Bistumsmagazins BENE greift den Geduldsfaden auf. „Auf das, was da noch kommt!“ lautet der Titel der druckfrischen Adventsausgabe.

Die neue BENE lädt die Leserinnen und Leser damit zum gemeinsamen, hoffnungsvollen Warten ein – auf das, was da noch kommt. So finden sich im Heft zum Beispiel Tipps, wie sich der Advent einmal bewusst anders gestalten lässt. In der Reihe „Immer mit der Ruhe“ zeigen Menschen aus dem Bistum Essen, wie sie sich in Geduld üben – bei der Arbeit und in der Freizeit. Mit dabei sind unter anderem eine Schildkröten-Expertin, ein Puzzle-Spezialist und eine Gruppe von KiTa-Kindern, die schon aufs Weihnachtsfest gespannt sind.

Wo Warten keine Option ist

BENE zeigt auch, wo „abwarten und Tee trinken“ keine Option ist: Das Magazin hat Menschen im sauerländischen Altena besucht, die keine andere Wahl haben als am Ball zu bleiben und ihre Häuser und Arbeitsplätze wieder aufzubauen. Auch Hilfen aus dem Ruhrgebiet für das unterdrückte Afghanistan sind ein Thema.

Eine besondere Bedeutung hat es, wenn Franziska Knost sagt: „Ich möchte nicht einfach dasitzen und warten“. Die 41-Jährige wird bald sterben. Weil sie noch viel zu sagen hat, hat sie eine Podcast-Reihe aufgenommen: „Sick of it – Statements einer Sterbenden“. Was dahinter steckt, erzählt sie im BENE-Interview.

Neben der gedruckten Variante gibt es BENE auch als kostenloses Online-Magazin auf www.bene-magazin.de.

Kontakt zur BENE-Redaktion

Redaktionsleiterin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Sandra Gerke

Zwölfling 16
45127 Essen

Redakteurin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Kathrin Brüggemann

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse