Werdener Propstei ehrt heiligen Ludgerus mit Glockengeläut

Bistum Essen

Festgottesdienst am Donnerstag, 26. März, dem Gedenktag des Bistums-Patrons, muss wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Den heiligen Ludgerus, erster Bischof des Bistums Münster und zweiter Patron des Bistums Essen, ehrt die Propsteipfarrei St. Ludgerus in Essen-Werden am Donnerstag, 26. März, mit einem besonderen Glockenläuten. Statt eines wegen der Corona-Krise abgesagten feierlichen Gottesdienstes am Festtag des vor 1211 Jahren verstorbenen und in der Werdener Propsteikirche beigesetzten Missionars werden von 19 bis 19.15 Uhr die Glocken der Basilika läuten. Das jährliche Ludgerusfest mit einer feierlichen Prozession durch Essen-Werden ist für den 4. September geplant.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse