von Thomas Rünker

„team exercitia“ des Bistums Essen zieht nach Hattingen

Nach Schließung des Kardinal-Hengsbach-Hauses in Essen-Werden bieten die Seelsorgerinnen und Seelsorger ihre bistumsweiten Angebote für Besinnung und Spiritualität künftig in Räumen der Gemeinde St. Joseph an. Die Gemeinde kann Kirche und Gemeindeheim in Hattingen-Welper weiter nutzen. Zudem möchte „team exercitia“ gemeinsam mit der Gemeinde neue spirituelle Angebote entwickeln.

Von Essen-Werden nach Hattingen-Welper: Das „team exercitia“ bekommt ein neues Zuhause. Nach der Schließung des Kardinal-Hengsbach-Hauses im Essener Süden ziehen die Profis für spirituelle Angebote im Bistum Essen ins ehemalige Pfarrhaus der Hattinger Gemeinde St. Joseph – und damit ein Stück weiter in die Mitte des Ruhrbistums. In Hattingen soll es in Zukunft ähnliche Angebote wie zuletzt im ehemaligen Essener Exerzitien- und Tagungshaus geben. Zugleich möchte „team exercitia“ gemeinsam mit der Gemeinde St. Joseph auch neue Formate entwickeln.

Gute Erreichbarkeit am neuen Standort

Nachdem das Bistum Anfang des Jahres entschieden hatte, das Kardinal-Hengsbach-Haus aufzugeben, „haben wir sehr lange gesucht, viele verschiedene Orte im Bistum angeschaut und uns dann sehr klar für St. Joseph entschieden“, beschreibt „team exercitia“-Leiter Klaus Kleffner die vergangenen Monate. Für den Gemeindestandort südlich der Ruhr hätten dabei nicht nur die Immobilien in Hattingen-Welper mit einem leer stehenden Pfarrhaus, einem Saal im Gemeindeheim und einer großen, barrierefreien Kirche sowie die gute Erreichbarkeit gesprochen, „sondern vor allem die Gemeinde, die hier wohnt und ihren Glauben lebt“. Als neue Heimat von „team exercitia“ solle St. Joseph „ein spirituelles Zentrum“ für das ganze Bistum werden, so Kleffner. Auch die bislang ebenfalls im Kardinal-Hengsbach-Haus beheimatete christliche Zen-Meditation „Leben aus der Mitte“ werde mit nach Hattingen ziehen. Zugleich werde die Gemeinde weiter ihre Kirche und viele Räume im Gemeindezentrum nutzen können. Auch Gemeindeleiterin Brigitte Leibold behält weiter ihr Büro vor Ort.

Abgesehen von der neuen Lage dürfte gerade die Nähe zu einer Gemeinde die Arbeit des dreiköpfigen Seelsorge-Teams verändern und bereichern, erwartet Kleffner. „Im Kardinal-Hengsbach-Haus waren wir schon ein Stück weit auf einer Insel. Hier in St. Joseph haben wir Lust, gerade mit den Leuten vor Ort etwas Neues zu entwickeln.“

Neue Angebote sollen entstehen

Wie das konkret aussieht, werde sich jedoch erst in den kommenden Wochen entwickeln, so Kleffner. Nicht nur wegen der Schließung des Kardinal-Hengsbach-Hauses hat „team exercitia“ seine Angebote in den vergangenen Monaten ständig anpassen müssen: Einzelne „Oasentage“ oder mehrtägige Exerzitien bietet das Team – mit vorab zugesandtem Material und begleitet durch Telefon- oder E-Mail-Kontakt – coronagerecht nun auch „für zuhause“ an. Und mehrtägige Kurse in Präsenz wurden vom Kardinal-Hengsbach-Haus vorübergehend in andere Bildungshäuser verlegt. Dies werde es vorerst wohl auch weiterhin geben, so Kleffner. Zugleich prüft das Team, ob es künftig auch in Hattingen-Welper Angebote mit Übernachtungen geben kann.

Anfang des neuen Jahres soll der Umzug von Essen nach Hattingen abgeschlossen sein. Dann wird Kleffner zusammen mit Silvia Betinska und Johannes Lieder die Räume im Obergeschoss des früheren Pfarrhauses einrichten. Diese Räume sind vor allem für die Gespräche wichtig, die „team exercitia“ im Rahmen der individuellen geistlichen Begleitung anbietet. Eines wird „team exercitia“ jedoch auch nach dem Umzug bleiben: Die Nähe zur Ruhr. Liegt das Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden auf den nördlichen Ruhrhöhen, ist es von St. Joseph nur ein kurzer Spaziergang zum Hattinger Südufer des Flusses. Mit Blick auf die von Ruhe und Entspannung geprägten Besinnungsangebote war auch dies ein Standortfaktor für den neuen Ort von „team exercitia“.

Über alle aktuellen Entwicklungen und die verschiedenen spirituellen Angebote informiert „team exercitia“ online.

Leiter team exercitia

Dr. Klaus Kleffner

Dahler Höhe 29
45239 Essen

Referentin team exercitia

Silvia Betinska

Dahler Höhe 29
45239 Essen

Referent team exercitia

Johannes Lieder

Dahler Höhe 29
45239 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse