von Thomas Rünker

St. Theresia: Letzte Messe vor Umbau zur Kita

Gemeinde verabschiedet sich mit festlichem Pfingstgottesdienst von der Filialkirche in Essen-Stadtwald. Bis Mitte 2024 wird die 50er-Jahre-Kirche zu einer großen Kita mit Jugendräumen und neuer Kapelle umgebaut.

Mit einem letzten festlichen Pfingstgottesdienst hat sich die Gemeinde St. Lambertus in Essen-Stadtwald am Sonntag von ihrer Filialkirche St. Theresia verabschiedet. Die Pfarrei St. Lambertus hatte bereits Ende 2017 beschlossen, dass das in den 1950er Jahren eingeweihte Gotteshaus als Filialkirche aufgegeben werden soll. Nun wurde der Abschied mit anstehenden Umbauplänen konkret. Ein Abschied, der mit Trauer, Schmerz und Wehmut verbunden ist, wie der Gemeinderatsvorsitzende Claus Bonsen vorab erklärt hatte, schließlich hätten viele Gemeindemitglieder in den vergangenen Jahrzehnten viele wichtige Momente ihres Lebens in der Kirche verbracht: Taufen, Erstkommunionfeiern, Hochzeiten, Beerdigungen …

Zum letzten Gemeindegottesdienst hatte Pfarrer Olaf Deppe die Priester eingeladen, die zuletzt in St. Theresia Dienst getan hatten sowie den letzten Priester, der aus der Gemeinde St. Theresia stammt und dort 2012 seine Primiz – den ersten Gottesdienst nach der Priesterweihe – gefeiert hatte. Zudem verlas Pfarrer Deppe in der Messe einen Gruß von Bischof Overbeck, der wegen des Pfingstfestes nicht selbst nach Stadtwald kommen konnte.

Nach der Messe mit Ehrengarde, Chor und zahlreichen Gläubigen hatte der Gemeinderat zu einer Begegnung vor die Kirche eingeladen. Dank zahlreicher Zelte konnten die Menschen trotz des Regens beisammen bleiben und viele Erinnerungen über die Kirche austauschen. Viele Gespräche drehten sich zudem um die Perspektive für das Gotteshaus, die zuletzt auch bei vielen Gemeindemitgliedern Anklang gefunden hatte: In den kommenden zwei Jahren soll die Kirche zu einer großen Kita mit Räumen für Jugendgruppen und andere Nutzer umgebaut werden. Zudem soll es nach dem Umbau auch eine neue Kapelle in dem Gebäude geben, die neben Kita-Gruppen und Schulklassen auch dem ganzen Stadtteil als Ort des Gebetes zur Verfügung stehen soll.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse