Pfarrer Gereon Alter spricht im Wort zum Sonntag über Verhüllung

Bistum Essen

Am Samstag, 13. Juni, wären die Künstler Christo und Jean-Claude beide 85 Jahre alt geworden. Dies – und die Gesichtsmasken der Corona-Krise – nimmt der Essener Priester zum Anlass, um über die positiven Effekte von Verhüllung zu sprechen. Das „Wort zum Sonntag“ läuft um 23.35 Uhr in der ARD.

Über Verhüllung spricht der Essener Pfarrer Gereon Alter am Samstag, 13. Juni, im „Wort zum Sonntag“ (23.35 Uhr, ARD). Am gemeinsamen 85. Geburtstag des jüngst verstorbenen Verhüllungskünstlers Christo und seiner Partnerin Jeanne-Claude und angesichts der Mund-Nase-Masken der Corona-Pandemie wirbt Alter in seinem TV-Beitrag für ein kurioses Experiment: „Betrachten wir die anderen doch mal wie verhüllt! Dann macht sich unser Urteil nicht an Äußerlichkeiten fest, sondern daran, was einer sagt und tut.“ Dies, so Alter, könne der aktuellen Rassismus-Debatte eine ganz neue Richtung geben.

Zu sehen ist das „Wort zum Sontag“ am Samstagabend um 23.35 Uhr im Anschluss an die „Tagesthemen“ und bereits ab 18 Uhr online auf www.daserste.de/wort. Auf dieser Internetseite ist der Beitrag auch nach der Ausstrahlung abrufbar.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse