Pastor Manfred Pook verstorben

Im Alter von 85 Jahren ist Pastor Manfred Pook MOPP verstorben

Am 3. Dezember ist im Alter von 85 Jahren Pastor Manfred Pook verstorben.

Der Verstorbene, der in Essen gewohnt hat, wurde am 20.03.1936 in Essen geboren und am 17.12.1960 in seiner Geburtsstadt zum Priester geweiht. Nach seiner Weihe war er zunächst in St. Antonius in Bochum und als Kaplan in Herz-Jesu Altendorf-Ruhr eingesetzt.

Von 1967 bis 1970 übernahm er für das Bistum Essen als Fidei-Donum-Priester seelsorgliche Aufgaben in der Pfarrei Pedro Segundo im Bistum Parnaiba, Piaui/Brasilien.

Im Jahr 1970 wechselte er in die französische Ordensgemeinschaft Arbeitermission St. Peter und Paul (Mission ouvriere St. Pierre et Paul). Für Sie tat P. Pook insbesondere über viele Jahre seelsorglichen Dienst in Salvador (Bahia/Brasilien) aber auch in verschiedenen Funktionen, u.a. als Generalbevollmächtigter an anderen Niederlassungen der Gemeinschaft, etwa in Israel, in Italien und in Frankreich sowie in der Schweiz. Ab 1995 war er in der Arbeitermission St. Peter und Paul in Berlin und später erneut in Frankreich im Einsatz.

Im Jahr 2016 kehrte er als Ruheständler in seine Heimat Essen zurück.

Manfred Pook hat stets die Verbindung ins Ruhrbistum gehalten und dabei die Brücke zwischen Orts- und Weltkirche geschlagen.

Seine Berufung als Priester war die seelsorgliche Arbeit an der Seite der Armen und Bedürftigen. Auf diese Weise hat er die frohe Botschaft Jesu Christi an den verschiedensten Orten der Welt verkündet.

Das Requiem wird gefeiert am Montag, 13.12.2021, um 9 Uhr in der Kirche Herz Jesu, Alte Hauptstr. 61 in 45289 Essen. Die Beisetzung erfolgt im Anschluss auf der Priestergruft des katholischen Friedhofs Essen-Burgaltendorf, Am Kirchhof in 45289 Essen. Mitbrüder, die am Begräbnisamt teilnehmen, werden gebeten, Chorkleidung zu tragen. Die ordnungsbehördlichen Bestimmungen zur Corona-Pandemie sind unbedingt zu beachten.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse