Namen und Daten

Pfarrer Manfred von Schwartzenberg, Beate Kaltenbach, Dr. Gerhard Dittscheidt, Christian Böckmann, Prälat Bernd Klaschka, Kaplan Markus Nowak

Pfarrer Manfred von Schwartzenberg ist mit Wirkung zum 31. Mai 2019 vom Amt als Pfarrer der Pfarrei St. Barbara entpflichtet worden und verabschiedet sich zum 01. Juni 2019 in den Ruhestand. Die seelsorgliche Tätigkeit als Pastor im Ruhestand in der Pfarrei St. Barbara bleibt erhalten.

Beate Kaltenbach hat zum 31.Mai 2019 ihren Dienst beendet.

Dr. Gerhard Dittscheidt ist mit Wirkung zum 01. Juni 2019 von seiner Tätigkeit als Leiter der Projektstelle „Zentrum für Tod und Trauer“ entpflichtet worden. Gleichzeitig ist er als Diözesanbeauftragter für die Krankenhausseelsorge im Bistum Essen beauftragt worden. Diese Aufgabe wird er mit einem Beschäftigungsumfang von 75 Prozent wahrnehmen. Sein Beschäftigungsumfang am LWL-Universitätsklinikum Bochum wird zukünftig 25 Prozent betragen.

Christian Böckmann ist mit Wirkung zum 1. Juni 2019 zum Pfarrer der Pfarrei St. Barbara in Mülheim und gleichzeitig als Pfarrer der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt in Mülheim ernannt worden und gleichzeitig ist er von seinen Aufgaben als Diözesanbeauftragter für die Krankenhausseelsorge im Bistum Essen entpflichtet.

Prälat Bernd Klaschka ist mit Wirkung zum 1. Juni 2019 als Diözesanbeauftragter für die Krankenhausseelsorge im Bistum Essen beauftragt worden mit einem Beschäftigungsumfang von 25 %, seine Aufgaben als Krankenhausseelsorger am Universitätsklinikum Essen beträgt nun 75 %.

Kaplan Markus Nowag ist mit Wirkung Anfang Juni 2019 zum vicarius paroecialis mit dem Titel Kaplan der Pfarrei St. Laurentius in Essen ernannt worden und ab Mitte Juni 2019 übernahm er seine Tätigkeit mit dem seelsorglichen Schwerpunkt in der Gemeinde in Essen-Steele.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse