Namen und Daten

Paul Lengenfeld

Paul Lengenfeld ist am Donnerstag, 7. Mai 2020 im Alter von 76 Jahren verstorben.

Die Totenvesper wird gebetet am Dienstag, 19.05.2020, um 18 Uhr in der Kirche St. Josef, Lindnerstraße 197 in 46149 Oberhausen-Buschhausen.

Das Requiem wird gefeiert am Mittwoch, 20.05.2020, um 12 Uhr in der Kirche St. Josef. Im Anschluss erfolgt die Beisetzung auf dem Kath. Friedhof an der Lindnerstraße.

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen ordnungsbehördlichen Bestimmungen können die Vesper und das Requiem nur mit einer begrenzten Anzahl von Gottesdienstteilnehmern stattfinden.

Der Verstorbene, der mit seiner Frau in Oberhausen gewohnt hat, wurde am 5. August 1943 in Hohenlimburg geborgen und am 1. März 1986 zum Diakon geweiht.

Diakon Lengenfeld hat in den 1960er Jahren und Anfang der 1970er Jahre zwei kaufmännische Ausbildungen zum Großhandelskaufmann und zum Bürokaufmann absolviert. In den 1970er und 1980er Jahren war er insbesondere in der Personalverwaltung bei der Thyssen Niederrhein AG und der Friedrich Krupp GmbH tätig, bevor er schließlich beim Kath. Gemeindeverband und für die Stadtverwaltung Oberhausen gearbeitet hat. In den 1980er Jahren ließ er sich für das Bistum Essen zum Ständigen Diakonat ausbilden, so dass er 1986 im Hohen Dom zu Essen zum Diakon geweiht wurde.

Nach seiner Weihe war Paul Lengenfeld als Diakon mit Zivilberuf in der Pfarrei St. Josef in Oberhausen-Buschhausen eingesetzt. Mit Wirkung vom 1. Januar 1991 wurde er für die Pfarrei St. Albertus Magnus in Mülheim-Styrum beauftragt. Im Zuge der Aufhebung der Pfarrei Albertus Magnus zum 1. Juli 2000 wurde er als Diakon mit Zivilberuf an der Rektoratspfarrei Christ König in Oberhausen-Sterkrade-Buschhausen ernannt. Mit der Zusammenlegung der Pfarrei Christ König zur St. Josef, Oberhausen-Sterkrade-Buschhausen, erfolgte die Beauftragung auf diese neue Pfarrei. Im Zuge der Neustrukturierung der Pfarreien im Bistum Essen gehörte er seit April 2007 zur neugegründeten Pfarrei St. Clemens in Oberhausen.

Nachdem er in seinem Zivilberuf in den Ruhestand getreten war, war er von März 2009 bis August 2018 als Diakon im besonderen Dienst weiterhin schwerpunktmäßig in der Gemeinde St. Josef Oberhausen-Sterkrade-Buschhausen tätig. Mit der Vollendung seines 75. Lebensjahres wurde er von seiner Ernennung entpflichtet.

Diakon Lengenfeld hat sich insbesondere in der Jugendpastoral und mit seinem besonderen Engagement in der Taufpastoral verdient gemacht. Er bleibt seinem Pastoralteam als besonders liebenswürdiger Mitarbeiter im Gedächtnis.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse