Namen und Daten

Pastor Constant Leke Ngolefac, Pastor P. Georg Scholles OFM, Pastor Heinz-Peter Greine, Pastor P. Micheal Wegner CSSp., Monsignore Hans-Dieter Hein, Pastor Matthias Fuchs

Pastor Constant Leke Ngolefac  hat seine Beauftragung als Pastor der Pfarrei St. Barbara, Mülheim an der Ruhr, mit einem Schwerpunkt in der Gemeinde St. Mariae Rosenkranz, besonders in der Seelsorge für die kamerunischen Gemeindemitglieder sowie der französischsprachigen afrikanischen Migranten im Bistum Essen bis einschließlich 28. Februar 2021 verlängert bekommen mit einem Beschäftigungsumfang von 50%, da er zusätzlich im Auftrag seines Heimatbischofs an seinem Promotionsprojekt im Fach Neues Testament an der Ruhr-Universität Bochum arbeitet.

Pastor P. Georg Scholles OFM wurde zum Stadtpräses für die Stadt Essen der KAB im Bistum Essen ernannt.

Pastor Heinz-Peter Greine ist in den Ruhestand versetzt worden und von seinem Amt als vicarius paroecialis mit dem Titel Pastor der Pfarrei St. Franziskus und seiner Beauftragung in der Gemeinde St. Franziskus in Bochum-Weitmar entpflichtet worden

Pastor P. Michael Wegner CSSp.  ist von seiner Ernennung als vicarius paroecialis mit dem Titel Pastor der Pfarrei St. Mariae Geburt in Mülheim entpflichtet worden.

Monsignore Hans–Dieter Hein ist mit Wirkung zum 01. März 2020 in den Ruhrstand versetzt worden.

Pastor Matthias Fuchs ist mit Wirkung zum 01. März 2020 zum vicarius paroecialis mit dem Titel Pastor in der Pfarrei Liebfrauen in Duisburg mit einem Beschäftigungsumfang von 70% ernannt worden. Mit 30% Beschäftigungsumfang ist er zum vicarius paroecialis mit dem Titel Pastor in der Propsteipfarrei St. Marien in Schwelm ernannt und gleichzeitig von seiner Ernennung zum vicarius paroecialis mit dem Titel Pastor in der Propstpfarrei St. Gertrud von Brabant in Bochum-Wattenscheid mit den Arbeitsschwerpunkten in der Gemeinde St. Maria Magdalena und St. Marien in Bochum-Wattenscheid-Höntrop entpflichtet worden.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse