Namen und Daten | 22.01.2021

Bistum Essen

Christa Blokesch

Am 21.Januar 2021  starb nach kurzer, schwerer Krankheit Gemeindereferentin Christa Blokesch aus der Pfarrei St. Judas Thaddäus in Duisburg im Alter von 63 Jahren. Frau Blokesch hat nach ihrem Studium am Seminar für Religionspädagogik und Gemeindepastoral in Koblenz-Metternich, ab August 1978 das Berufspraktische Jahr in der seinerzeitigen Pfarrei St. Meinolphus-Mauritius in Bochum absolviert und war dort bis zum Sommer 1983 tätig. Seit Januar 1984 arbeitete sie als Gemeindereferentin in der Gemeinde St. Ludergus in Gelsenkirchen-Buer, bevor sie im Jahr 1989 in die Pfarrgemeinde St. Georg in Essen-Heisingen versetzt wurde. Zum 1. Juni 1994 wechselte sie in die Gemeinden St. Barbara und St. Georg nach Duisburg-Hamborn. Im Jahr 1996 trat sie ihren Dienst als Gemeindereferentin in den Gemeinden St. Dionysius in Duisburg-Mündelheim und Herz-Jesu in Duisburg-Serm an, wo sie auch wohnte. Zusätzlich wurde sie im Jahr 2004 für die Gemeinde St. Barbara in Duisburg-Ungelsheim-Hüttenheim beauftragt. Im Mai 2019 wurde ihr die Koordination der Regionen Duisburg-Ungelsheim und Duisburg-Bissingheim übertragen; zuletzt hatte sie überwiegend Aufgaben auf Pfarreiebene übernommen. Hierzu gehörte zum Beispiel die Firmvorbereitung. Frau Blokesch war Seelsorgerin, die mit viel Herzblut ihren Dienst versah. Der Kontakt zu ihrer Berufsgruppe und die Weiterentwicklung des Berufes der Gemindereferentin bzw. des Gemeindereferenten waren ihr wichtig. So war sie über viele Jahre als Regionalsprecherin aktiv und gründete 1989 den Berufsverband der Gemindereferent/inn/en im Bistum Essen, dessen 1. Vorsitzende sie lange Zeit war.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse