Namen und Daten | 14.06.2021

Gemeindereferentin Keßel verstorben

Am 10. Juni 2021 verstarb die Gemeindereferentin (im Ruhestand) Sybilla Keßel. Die Verstorbene wurde am 22. März 1933 in Essen geboren. Zuletzt lebte sie im Marienhaus in Essen. Frau Keßel absolvierte ihre Ausbildung zur Gemeindereferentin am Seminar in Elkeringhausen. Im Mai 1958 begann sie ihre berufliche Tätigkeit in der Pfarrei St. Jakobus, Breckerfeld. Im Jahr 1960 übernahm sie seelsorgliche Aufgaben in der damaligen Pfarrei HI. Kreuz in Essen.

Im Anschluss daran wechselte Sybilla Keßel in den Schuldienst. Bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand 1993 unterrichtete sie Kath. Religionslehre an der Berliner Schule in Essen-Frohnhausen.  Trotz ihrer fortschreitenden Erblindung hat sie beherzt ihre Aufgaben angenommen und mit großer Disziplin bewältigt. So lange es ihre Kraft zuließ, pflegte Frau Keßel den Kontakt zu ihren ehemaligen Kolleginnen und der Gemeinschaft Diakonia.

Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck dankt Keßel für ihren engagierten Dienst im Bistum Essen und ihr Glaubenszeugnis.

Die Trauerfeier für Frau Keßel findet am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 12:00 Uhr in der Neuen Halle des Parkfriedhofes, Sunderlandstraße in 45138 Essen, statt; die Beisetzung erfolgt im Anschluss. Am Samstag, 19. Juni 2021 gedenken wir der Verstorbenen in der Eucharistiefeier in der St. Theresia-Kirche in 45134 Essen­Stadtwald.
Die Trauerfeier und Beisetzung erfolgen unter Beachtung der aktuellen Coronaauflagen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse