Namen und Daten | 14.01.2021

Bistum Essen

Gemeindereferentin im Ruhestand Maria Agnes Lehner

Gemeindereferentin im Ruhestand Maria Agnes Lehner ist am Mittwoch, 20. Dezember 2020 im Alter von 95 Jahren verstorben.

Die Verstorbene wurde am 17. Juni 1925 in Alteglofsheim bei Regensburg geboren, wo sie auch aufgewachsen ist.

Nach dem Abitur an der städtischen Mädchenoberschule in Regensburg im Jahr 1944 machte sie zunächst eine Ausbildung  zur Gärtnerin bevor sie 1950 in den Orden der Lioba-Schwestern in Singen am Bodensee eintrat. Nach der Ausbildung zu Katechetin von 1954 bis 1959 in Beuron leitete sie von 1963 bis 1969 das Mädchenwohnheim St. Lioba.

Vor Ablegung der Ewigen Gelübde verließ sie im April 1969 den Orden und zog nach Gelsenkirchen, wo sie nach einer Ausbildung zur Krankenpflegehelferin in der Pfarrei St. Hippolytus in Gelsenkirchen-Horst von 1972 bis zum Eintritt in ihren Ruhestand 1987 als Gemeindereferentin tätig war.

Zwischenzeitlich wurde Frau Lehner Mitglied der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL).

Mit Beginn ihres Ruhestandes ist sie in ihre Heimat Regensburg zurückgegangen und hat dort viele Jahre ehrenamtlich als Krankenhausseelsorgerin mitgearbeitet.

Solange es ihre Gesundheit zuließ, hat Frau Lehner Kontakt zum Bistum Essen und zu ihrer Berufsgruppe gehalten.

Wir danken Maria Agnes Lehner für ihren engagierten Dienst im Ruhrbistum, den sie mit großer Einsatzbereitschaft und einfühlsam ausgeübt hat, und behalten sie in guter Erinnerung.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse