Namen und Daten

Eugen Weckerle

Eugen Weckerle ist am Montag, 11. November 2019 im Alter von 92 Jahren verstorben.

Die Totenvesper wird gebetet am Donnerstag, 14.11.2019, um 19 Uhr in der Kirche Herz-Jesu, Ulmenallee 53 in 45479 Mülheim.

Das Auferstehungsamt wird gefeiert am Freitag, 15.11.2019, um 10 Uhr in der Kirche St. Elisabeth, Nachbarsweg 107 in 45481 Mülheim.

Die Beisetzung erfolgt am Freitag, 22.11.2019, um 12 Uhr auf dem Friedhof Duisburg-Neudorf, Sternbuschweg 295 in 47057 Duisburg.

Der Verstorbene, der zuletzt in Mülheim gewohnt hat, wurde am 24.November 1927 in Duisburg geborgen und am 2.Februar 1960 in Bottrop zum Priester geweiht.

Nach seiner Weihe war er zunächst Kaplan in der Pfarrei St. Martin in Duisburg-Hamborn und ab dem Jahr 1965 in der Pfarrei Herz Mariä in Essen-Altenessen eingesetzt.

Im Dezember 1968 übernahm er als Rektoratspfarrer die Seelsorge und Leitung der Pfarrei St. Ewaldi in Essen-Altenessen. Zum Pfarrer der Pfarrei Herz Jesu in Mülheim wurde er im April 1977 ernannt. Dort wirkte er mehr als zwei Jahrzehnte. Im Herbst 2001 wurde er in den Ruhrstand versetzt. Er übernahm weiterhin gerne priesterliche und seelsorgliche Aufgaben, getragen aus seiner tiefen Spiritualität.

Eugen Weckerle war Mitbegründer der Priestergemeinschaft Jesus Caritas im Bistum Essen, die sich an der Spiritualität des seligen Charles de Foucauld ausrichtet.

Er gehörte einer Priestergeneration an, die den zweiten Weltkrieg und den Wiederaufbau, die Bistumsgründung, das Zweite Vatikanische Konzil und zahlreiche Um- und Neuaufbrüche in Kirche und Gesellschaft erlebt hat. Bis ins hohe Alter blieb er an den kirchlichen Entwicklungen interessiert.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse