Klaus Pfeffer im Gespräch mit Erik Flügge

Der Generalvikar und der Politikberater diskutieren am 29. Oktober im Medienforum über Wege aus der Krise in Kirche und Christentum

Über Kirchenaustritte, veraltete Strukturen und die Frage, wie Kirche in Zukunft vielleicht wieder in die Mitte der Gesellschaft rücken kann, diskutieren Generalvikar Klaus Pfeffer und Politikberater Erik Flügge am Montag, 29. Oktober, um 19.30 Uhr im Medienforum des Bistums Essen. Flügge hatte im Mai 2018 sein Buch „Eine Kirche für viele statt heiligem Rest“ veröffentlicht und darin schonungslos analysiert, dass das Kirchensteuergeld überwiegend in die Binnenstrukturen der Kirche fließe und deshalb 90 Prozent der Kirchenmitglieder nicht erreiche. Mit Pfeffer diskutiert er über konkrete Änderungsvorschläge und die Entwicklung der Kirche im Bistum Essen. Eintrittskarten für fünf Euro gibt es im Medienforum, Zwölfling 14, im Vorverkauf oder an der Abendkasse. Einlass ist ab 19.00 Uhr.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse