Kirche ist „die beste Zusammenkunft unserer Zeit“

Bistum Essen

ARD-Moderatorin Mareile Höppner hält die Kirche in der aktuellen Situation für wichtiger denn je. Die Kirche müsse sich jedoch öffnen, sagt die „Brisant“-Moderatorin in der aktuellen Ausgabe des Bistumsmagazins BENE.

ARD-Moderatorin Mareile Höppner („Brisant“) glaubt, dass die Werte, die die Kirche vermittelt, in der Corona-Krise besonders gefragt sind. „Gerade in einer Zeit, in der sich viele nach Festigkeit und Orientierung sehnen, wäre Kirche mehr denn je die Antwort“, bekräftigt die 43-Jährige in der aktuellen Ausgabe von BENE, dem Magazin des Bistums Essen. Dennoch schaffe die Kirche es nicht, viele Menschen zu erreichen, „was vermutlich mit einer gewissen Engstirnigkeit in manchen Bereichen zusammenhängt. Solange es da keine Öffnung und keine weitreichende Veränderung gibt, wird es Kirche schwer haben“, kritisiert sie. „Im Grunde ist das schade, weil sie eigentlich die beste Zusammenkunft unserer Zeit ist, um Werte und so etwas wie Liebe und Zusammenhalt zu vermitteln“.

Höppner war für RTL-Event „Die Passion“ vorgesehen

Höppner ist selbst von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Sie war für das RTL-Event „Die Passion“ eingeplant, das vor Ostern am Essener Dom mit großem Star-Aufgebot über die Bühne gehen sollte. Doch die Show wurde abgesagt. Ob sie im nächsten Jahr wiederholt wird, steht noch nicht fest. „Aber es wird ein Leben nach Corona geben, und die Notwendigkeit, die Geschichte aller Geschichten zu erzählen, ist in dieser Zeit ja aktueller denn je“, sagt Höppner in der aktuellen BENE-Ausgabe.

Sie schreibt kleine Texte für Predigten

Für das Thema Religion interessierte sich Mareile Höppner schon zu Schulzeiten brennend. Deshalb studierte Höppner, die von einer katholischen Mutter und einem evangelischen Vater „mit sehr viel christlicher Verbundenheit“ erzogen wurde, evangelische Theologie. „Ich wollte nicht unbedingt Pastorin werden“, sagt sie. „Ich war einfach hungrig, dieses Thema näher zu erforschen.“ Im Studium habe sie tolle Menschen kennengelernt, mit denen sie noch heute verbunden ist. „Ab und zu schreibe ich kleine Texte für die Predigten des Religionspastors“, verrät sie.

Kontakt zur BENE-Redaktion

Redaktionsleiterin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Sandra Gerke

Zwölfling 16
45127 Essen

Redakteurin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Kathrin Brüggemann

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse