von Marc Thorbrügge

Jahrestreffen des Patriarchalischen Ordens in Essen

Patriarchalischer Orden vom Heiligen Kreuz zu Jerusalem veran-staltet sein Jahrestreffen vom 14. bis zum 16. September in Essen

Die Statthalterei der Bundesrepublik Deutschland des Patriarchalischen Ordens vom Heiligen Kreuz zu Jerusalem begeht ihr diesjähriges feierliches Treffen mit Investitur vom 14. bis zum 16. September in Essen.

Höhepunkt der Ordensfeiern ist am Samstag, 15. September, die Pontifikalliturgie im byzantinisch-melkitischen Ritus im Essener Dom unter der Leitung von S. S. Youssef I. Absi, Großmeister des Ordens und Patriarch der griechisch-melkitisch-katholischen Kirche. Die begleitenden Gesänge der Johannes-Chrysostomos-Liturgie singt der Chor Angelskij Sobor aus Belgien. Am Sonntag, 16. September, feiert der Orden die Göttliche Liturgie in der Basilika St. Ludgerus in Essen-Werden.

Der Patriarchalische Orden vom Heiligen Kreuz wurde im Jahr 1978 in Jerusalem mit dem Ziel gegründet, soziale Einrichtungen für christliche Minderheiten im Nahen Osten zu unterstützen. Er gehört als patriarchalischer Laienorden der griechisch-melkitisch-katholischen Kirche an und hat seinen Sitz in Damaskus. 1987 wurde eine Niederlassung des Ordens in Deutschland gegründet, die ihren Sitz in Aachen hat.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse