von Thomas Rünker

Generalvikar Pfeffer diskutiert in Schalker Fan-Kneipe über Feindesliebe

Auch die Leiter der Fan-Projekte von Schalke und Borussia Dortmund sind zu der Veranstaltung der Akademie „Die Wolfsburg“ eingeladen, die gleich neben der Glückauf-Kampfbahn fragt, ob die christliche Forderung der Feindesliebe auch eine Haltung für die ganze Gesellschaft sein kann.

Zu einem Revierderby der besonderen Art lädt die Katholische Akademie „Die Wolfsburg“ am Donnerstag, 5. Juli, ab 18.30 Uhr, ins Schalker Vereinslokal „Bosch“ nach Gelsenkirchen. Am Beispiel der Fan-Kulturen der beiden Fußball-Vereine Borussia Dortmund und Schalke 04 soll dann die christliche Idee der Feindesliebe beleuchtet werden. „Zumutung Feindesliebe – Wie sie heute konkret wird“ heißt die Überschrift der Diskussionsrunde, zu der Akademie-Dozent und BVB-Anhänger Jens Oboth neben dem Essener Generalvikar und Schalke-Fan Klaus Pfeffer auch die Leiter der Fan-Projekte von Schalke, Markus Mau, und Dortmund, Thilo Danielsmeyer, sowie den Sozialpsychologe Pradeep Chakkarath von der Ruhr-Universität Bochum begrüßt.

Hintergrund der Diskussion sind Ressentiments, Beleidigungen und Hass, die in jüngerer Zeit nicht nur in Politik und Gesellschaft, sondern auch in der Kirche spürbar zugenommen haben. Auch im Fußball brechen Feindbilder auf, die immer wieder zu Gewaltausbrüchen führen. Gleichzeitig wirken die Vereine mit ihrer Fan-Arbeit der Verrohung auf den Rängen entgegen.

Auf dem Podium der Schalker Fan-Kneipe, aber auch mit dem Publikum, will Moderator Oboth unter anderem den Fragen nachgehen, welche Bedeutung Feindbilder in der Gesellschaft – und konkret im Sport – haben. Wie können diese Feindbilder konstruktiv bearbeitet werden – und welche Rolle kann dabei die zentrale christliche Forderung der Feindesliebe spielen? Zudem geht es um die Frage, ob aus Feindesliebe eine deeskalierende, zugleich aber auch wehrhafte und demokratiefördernde Haltung werden kann.

Der Eintritt zu dem Abend im „Bosch“, Ernst-Kuzorra-Platz 1 – direkt neben der Glückauf-Kampfbahn – kostet 10, ermäßigt 6 Euro. Freien Eintritt haben Schüler sowie Vereinsmitglieder von Schalke 04 und Borussia Dortmund bei Vorlage ihres Mitgliedsausweises. Zur besseren Planung bitten die Veranstalter um Anmeldung.

Anmeldung — Katholische Akademie "Die Wolfsburg"


Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse