Gemeindereferentin Gertrude Knepper spricht auf WDR 4

Die Osterzeit alleine zuhause? Ohne Auferstehungsmesse? Wie das Fest der Feste trotz oder gerade wegen Corona zu einem persönlichen Erlebnis werden kann, davon erzählt die Gemeindereferentin aus Wattenscheidt-Höntrop in ihren Radiobeiträgen im April.

„Wir dürfen Ostern feiern, weil Jesus auferstanden ist. Nicht umgekehrt“, bringt Gerdtrude Knepper die Situation auf den Punkt. „Palmsonntag ist nicht abgesagt. Auferstehung findet statt. Die Frage ist, wie wir in Zeiten von Corona damit umgehen, dass wir uns nicht zum Gottesdienst versammeln können.“

Die Gemeindereferentin aus St. Maria Magdalena in Wattenscheid-Höntrop belässt es aber nicht beim Fragen. An jedem Sonntag im April führt Knepper fasziniert und begeistert in der „Sonntagskirche“ auf WDR 4 ihre Zuhörer hinein in die großen Gottesdienste rund um das Fest der Feste. Zugleich gibt sie auch ganz praktische Hinweise, wie Palmsonntag oder auch die Ostertage für jeden einzelnen, aber auch für die Familie sinnlich erlebbar und so zu einem anderen Ostern mit persönlicher Prägung werden kann.

Die vier Radiobeiträge am 5., 12., 19. und 26. April unter dem Motto „Von Ostern her – auf Ostern zu …“ sind jeweils um 8.55 Uhr in der „Sonntagskirche“ auf WDR 4 zu hören. Nach der Ausstrahlung gibt es die Beiträge auf der Internetseite www.kirche-im-wdr.de zum Lesen und Nachhören.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse