„Geistliches Wort“ über Frauen im Essener Theresienhaus

Die Theologin Barbara Mikus-Boddenberg spricht in ihrem Radio-Beitrag über drei Bewohnerinnen der katholischen Sozialeinrichtung in Essen, in der Frauen in besonders prekären Lebenslagen ein Zuhause auf Zeit finden. Gesendet wird das „Geistliche Wort“ am Sonntag, 15. März, um 8.40 Uhr

Drei Lebensgeschichten von Bewohnerinnen des Essener Theresienhauses stehen am Sonntag, 15. März, im Zentrum des „Geistlichen Worts“ auf WDR 5. Um 8.40 Uhr läuft der Radio-Beitrag, in dem die Essener Theologin Barbara Mikus-Boddenberg drei Bewohnerinnen der katholischen Sozialeinrichtung im Essener Südostviertel vorstellt, in der Frauen in besonders prekären Lebenslagen ein Zuhause auf Zeit finden. Getragen von Caritas und Sozialdienst katholischer Frauen leben im Theresienhaus zum Beispiel Frauen ohne eigene Wohnung, in wirtschaftlich ungesicherten Verhältnissen, nach der Entlassung aus einer Haft oder im Anschluss an eine stationäre Entwöhnungsbehandlung.

WDR5 ist im Bereich des Bistums Essen über die UKW-Frequenzen 88,8 und 90,3 Mhz zu empfangen. Außerdem steht der Beitrag nach der Ausstrahlung online auf www.kirche-im-wdr.de zum Nachhören und -lesen bereit.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse