von Cordula Spangenberg

Fronleichnams-Gottesdienst auf dem Burgplatz

250 Sitzplätze – Anmeldung ab Freitag online möglich

Das Fronleichnamsfest am Donnerstag, 3. Juni, wird in diesem Jahr mit einem Freiluft-Gottesdienst auf dem Burgplatz vor dem Essener Dom gefeiert. Jedoch muss wie im vergangenen Jahr die traditionelle Prozession durch die Innenstadt ausfallen. Der Gottesdienst mit Bischof Franz-Josef Overbeck beginnt um 10 Uhr und wird musikalisch von den Domsingknaben, dem Mädchenchor am Essener Dom und einem Bläser-Ensemble begleitet. 250 Sitzplätze mit dem gebotenen Abstand von 1,5 Metern zueinander stehen bereit. Anmelden kann man sich ab dem kommenden Freitag auf der Internetseite dom-essen.de.

Stichwort: Fronleichnam

Das Wort Fronleichnam stammt vom mittelhochdeutschen „fron“ („Herr“) und „lichnam“ („lebendiger Leib“). Das Hochfest Fronleichnam liegt immer am ersten „freien“ Donnerstag nach der Osterzeit und den Pfingsttagen – so feiert die katholische Kirche das Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern vom Gründonnerstag mit einem eigenen Festtag. Die Katholiken verehren an diesem Tag in der Hostie das Altarsakrament, das ihnen als Zeichen für die bleibende Gegenwart Jesu Christi gilt. Seit dem 13. Jahrhundert wird als sichtbares Zeichen für diesen Glauben das eucharistische Brot, die Hostie, in einem Schaugefäß, der Monstranz, durch die Straßen getragen.

 

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse