Franziskushaus wird zum FilmSchauPlatz

Open-Air-Kino im Klostergarten des Mutterhauses der Franziskusschwestern: Im Rahmen der Reihe FilmSchauPlatz präsentiert die Film- und Medienstiftung NRW unter freiem Himmel einen Spielfilm über Hildegard von Bingen.

Open-Air-Kino im Klostergarten zeigt Film über Hildegard von Bingen

Die Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen begibt sich wieder auf eine filmische Entdeckungsreise durch das Land: Im Rahmen der Reihe FilmSchauPlätze NRW präsentiert sie in den Sommerferien zum 14. Mal an ausgesuchten Orten und Plätzen ein abwechslungsreiches Open-Air-Kino-Programm.

Ein besonderer FilmSchauPlatz ist in diesem Jahr auch das Mutterhaus der Franziskusschwestern in Essen-Bedingrade an der Laarmannstraße. Der Filmabend am Samstag, 20. August, beginnt um 17.00 Uhr mit einer Vorabendmesse in der Kapelle des Franziskushauses. Um 18.30 Uhr öffnet der Klostermarkt seine Pforten. „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Titel des Kurzfilms mit dem der anschließende Filmabend eröffnet wird. Passend zur „Location“ ist danach der Spielfilm von Margarethe von Trotta „Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen“ zu sehen. Er erzählt die Geschichte einer der bedeutendsten Frauenfiguren des Mittelalters. Die Visionärin und Benediktiner-Äbtissin Hildegard von Bingen gründete im 12. Jahrhundert gegen vielerlei Widerstände ihr eigenes Kloster und wurde mit ihren Schriften über Medizin und Naturheilkunde sowie ihren Musikkompositionen weltbekannt. Der Eintritt ist frei.(ul)

Weitere Informationen unter http://fsp.filmundmedienstiftung.de/

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse