von Thomas Rünker

Essener Domchor präsentiert Telemanns Matthäuspassion

Ensemble unter der Leitung von Jörg Stephan Vogel singt am Sonntag, 7. April, um 16 Uhr sein erstes Domkonzert seit seiner Neugründung 2017.

Die Matthäuspassion von Georg Philipp Telemann (1681-1767) steht am Sonntag, 7. April, auf dem Programm des ersten Konzerts des Essener Domchores seit dessen Neugründung 2017. Ab 16 Uhr präsentiert der Chor unter der Leitung von Jörg Stephan Vogel, Chef der Bischöflichen Kirchenmusikschule, diese „selten aufgeführte Rarität im heutigen Konzertleben“, so Vogel. Der Domchor führt das Barock-Werk gemeinsam mit renommierten Vokalsolisten und dem Kölner Consortium Musica Sacra auf, das den Gesang auf historischen Instrumenten begleitet. „Der Evangelientext ist dabei in noch deutlich barocker, aber doch schon sehr zum galanten Stil tendierender Tonsprache vertont und erreicht durch kompositorische Satztechnik im Chorsatz eine nahezu opernhafte Dramatik“, beschreibt Vogel das Stück.

Karten für dieses Dom-Konzert sind zum Preis von 10 und 20 Euro im Vorverkauf an der Kasse der Domschatzkammer und – soweit nicht ausverkauft – an der Konzertkasse erhältlich.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse