Dom-Führungen für kleine Gruppen sind wieder möglich

Bistum Essen

Angemeldeten Gruppen mit bis zu fünf Personen erklärt das Team der Domschatzkammer ab sofort wieder die Geschichte, die Architektur und die Kunstschätze der Essener Bischofskirche.

Nach der monatelangen Corona-Pause bietet das Team der Domschatzkammer ab sofort wieder Führungen durch den Essener Dom an. In kleinen Gruppen stellen die Fachleute zum Beispiel mit der Goldenen Madonna das bedeutendste Kunstwerk im Ruhrgebiet vor, präsentieren den ältesten erhaltenen Siebenarmigen Leuchter und streifen mit den Besuchern durch die kulturelle Vergangenheit der Region, die mit dem 1000 Jahre existierenden Frauenstift lange vor Kohle und Stahl begonnen hat.

Ein eigens entwickeltes Hygienekonzept dient dabei der Sicherheit aller Beteiligten. In den vorerst auf fünf Besucher begrenzten Kleingruppen können die vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln ohne Schwierigkeiten eingehalten werden.

Die Führungen dauern je nach Wunsch der Gäste 60 oder 90 Minuten und kosten pro Gruppe 60 beziehungsweise 90 Euro. Termine können telefonisch, Tel.: 0201-2204 206, oder per E-Mail an domschatz@bistum-essen.de gebucht werden.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse