von Maria Kindler

„Die Wolfsburg“ wieder für Besucher und Gäste geöffnet

Die Mülheimer Bistumsakademie "Die Wolfsburg" hat am 1. Juni nach mehrmonatiger Corona-Zwangspause wieder ihren Präsenzbetrieb aufgenommen. Das Sicherheits- und Hygienekonzept gilt selbstverständlich weiterhin.

Der Veranstaltungs- und Tagungsbetrieb in Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ läuft wieder. „Ich freue mich, dass wir in der Wolfsburg nach dieser langen Zeit endlich wieder Begegnung ermöglichen können“, sagte Akademiedirektorin Dr. Judith Wolf am Dienstag in Mülheim. Ab sofort sind im Tagungshaus wieder Gäste, und in den Veranstaltungen ist wieder Publikum zugelassen.

Das Sicherheits- und Hygienekonzept folgt den aktuellen Vorgaben des Bundes und des Landes sowie den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts.

Der Veranstaltungs- und Tagungsbetrieb hatte wegen der Corona-Einschränkungen seit Dezember ruhen müssen. Viele Veranstaltungen fanden in dieser Zeit aber digital statt und neue Online-Formate wurden etabliert. „Das Gespräch über die wichtigen Themen haben wir in dieser besonderen Zeit selbstverständlich fortgesetzt, und wir haben neue Wege beschritten und vieles ins Netz verlagert", sagte Wolf. "Wir haben in Sachen Digitalisierung einen großen Schritt gemacht und werden manches davon beibehalten.“

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse