von Ulrich Lota

"Die Angst überwinden"

Erschüttert hat sich Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck am Dienstag angesichts des Vorfalls gezeigt, der am gestrigen Abend auf dem Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin zwölf Menschen das Leben gekostet hat und zahlreiche Menschen schwer verletzte.

"Der Vorfall im Zentrum Berlins macht mich fassungslos.", so der Bischof. „Lassen Sie uns gemeinsam des Schicksals der Ermordeten und der zahlreichen Verletzten und des Leids, das über die Angehörigen gekommen ist, gedenken und für sie beten.“ Denn in Zeiten, in denen oft die Worte fehlten, helfe das gemeinsame Gebet.

„Dass Menschen nach dieser grausamen Tat Angst haben, ist verständlich“, so der Ruhrbischof. Es sei aber wichtig, diese Angst wieder zu überwinden und sich nicht der Absicht der Täter, in unserer Gesellschaft Angst und Hass zu sähen, zu ergeben. Nur wenn wir immer wieder für die Würde des Menschen einstehen und den Weg der Versöhnung gemeinsam gehen, können wir Terror, Mord, Gewalt und Hass überwinden“, betonte Overbeck.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse