Dialogforum der Ordensgemeinschaften

Zum 16. Dialogforum haben sich am Wochenende über 30 Teilnehmer getroffen, um über neue Wege für die Kirche und nachhaltige sowie umweltschonende Lebensstile in den Konventen zu sprechen.

Unter dem Motto "Amazonien – neue Wege für die Kirche und eine ganzheitliche Ökologie" haben sich am Samstag, 7. März, Schwestern und Brüder aus 17 Ordensgemeinschaften des Bistums Essen beim Dialogforum getroffen. Das traditionelle Treffen fand zum 16. Mal statt, dieses Mal bei den Augustiner Chrofrauen in Essen-Holsterhausen.

Erlebnisse der Amazonas-Synode

Gemeinsam mit Pater Michael Heinz, Adveniat-Hauptgeschäftsführer, diskutierten insgesamt 33 Teilnehmer über die Ergebnisse, Folgen und Handlungsoptionen aus der Amazonas-Synode 2019 und das päpstliche Schreiben dazu. Pater Heinz konnte den Schwestern und Brüdern von seiner Teilnahme an der Synode berichten und seine Einschätzung zu Themen wie "Seelsorge in der Region" und "Unterstützung für indigene Völker" teilen.

Zertifikat für "faire Konvente" geplant

Unter dem Aspekt der "ganzheitlichen Ökologie" beschlossen die Mitglieder der Ordensgemeinschaften, sich in Zukunft für einen nachhaltigen und umweltschonenden Lebensstil einzusetzen und ein Konzept und Zertifikat für "faire Konvente" zu entwickeln und umzusetzen. Mit Pater Michael Heinz und Weihbischof Ludger Schepers feierten sie zum Abschluss des Dialogforums einen gemeinsamen Gottesdienst.

Das nächste Dialogforum der Ordensgemeinschaften im Bistum Essen findet am 7. November im Kloster Stiepel statt.

Referentin für Gemeinschaften und missionarische Spiritualität

Dipl.-Theol. Marie-Luise Langwald

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-289

0201/2204-614

marie-luise.langwald@bistum-essen.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse