Dialog mit dem Bischof über „Fridays for future“

Diskussion um Nachhaltigkeit und Verantwortung am 29. Oktober in der Kreuzeskirche in Essen

Um Fragen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel und die „Fridays-for-future“-Bewegung dreht sich die nächste Folge der Veranstaltungsreihe „Dialoge mit dem Bischof“, die bereits seit dem Jahr 2012 unter Federführung der katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ und der Bank im Bistum Essen (BIB) läuft. Sie findet am Dienstag, 29. Oktober 2019, ab 19.00 Uhr in der Kreuzeskirche, Kreuzeskirchstraße 16, in der Essener Innenstadt statt. Unter dem Titel „Wie gelingt der ökologische Wandel? Skizzen einer Gesellschaft mit Zukunft“ diskutiert Akademiedirektorin Judith Wolf mit Bischof Franz-Josef Overbeck, Uwe Schneidewind (Direktor des Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt, Energie), Guntram Pehlke (Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Dortmund) und Julian Pannen (Essener Fridays-for-future-Bewegung).

Im Gespräch wird es darum gehen, ob die Klimawende mehr Fahrt aufnehmen müsste, wie heutige Menschen die Lebensgrundlagen der nachfolgenden Generationen schützen können, und wie Verantwortung aussehen kann in einer globalen Welt, die von Technologie und Ökonomie getrieben wird. Junge Menschen politisieren sich – welche Rolle die Schule dabei spielt, und was Bildung ausmacht, ist ebenfalls Thema der Runde.

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich unter Tel. (0208) 999 19-981 oder per E-Mail: akademieanmeldung@bistum-essen.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse