Abiturienten: Mit Gottes Segen ins Leben starten

Bistum Essen

Bischöfliches Mariengymnasium in Essen-Werden hat seine 108 Abiturienten am Samstag in Fünfergruppen verabschiedet – inklusive persönlicher Worte von Weihbischof Wilhelm Zimmermann.

Nicht nur ihr Abiturzeugnis und eine Rose, sondern auch einen persönlichen Zuspruch von Weihbischof Wilhelm Zimmermann gab es am Samstag für die 108 Abiturienten des Bischöflichen Mariengymnasiums in Essen-Werden. Statt einer großen Feier mit Eltern, Freunden und Verwandten hatte die Schule in diesem Jahr coronabedingt eine deutlich persönlichere Verabschiedung der Schulabgänger organsiert: Immer in Fünfergruppen zogen die festlich gekleideten jungen Leute unter dem Applaus der Lehrer ins zentrale Forum der Schule. Nach einer kurzen Ansprache vor der mit ausreichend Abstand platzierten Schülergruppe überreichte Schulleiterin Christiane Schmidt jeder Schülerin und jedem Schüler das Zeugnis. Anschließend trafen die Abiturienten Weihbischof Zimmermann, der den jungen Frauen und Männern Gottes Segen mit auf ihren weiteren Lebensweg gab.

Bei aller Fröhlich- und Feierlichkeit der Verabschiedung bedeutete dieses individuelle Programm für die Schüler zumindest für Lehrer und Weihbischof eine deutlich andere Anstrengung als eine gemeinsame Verabschiedung für alle: Während die ersten Abiturienten um 9 Uhr begrüßt wurden, zogen die letzten erst am Nachmittag über den roten Teppich in das Schul-Forum ein.

Schulkonzert als Youtube-Video

Mit einer weiteren kreativen Aktion angesichts der Corona-Pandemie hat das Mariengymnasium seine Schulgemeinde in die Sommerferien verabschiedet: Weil auch das traditionelle Schulkonzert entfallen musste, hatten die Schüler Jonas Storch, Moricz Hübinger und Jonas Fußangel die Idee, alle geplanten Programmpunkte aufzunehmen und so das Konzert zu einem Film zusammenzuschneiden. Mit einem beeindruckenden Engagement der drei Schüler und vielen Beiträgen von Mitschülern und Lehrern ist so ein unterhaltsames Video mit einem bunten musikalischen Repertoire entstanden. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse