Chormusical „Martin Luther King“ kommt nach Bochum

Bistum Essen

„Ein Traum verändert die Welt“ - 1100 Menschen aus 26 regionalen Chören singen am 29. Februar und 1. März im RuhrCongress Bochum von Gerechtigkeit

Auf großer Bühne wird am kommenden Wochenende das Chormusical „Martin Luther King“ im RuhrCongress Bochum aufgeführt. 1100 Sängerinnen und Sänger aus der Region bestreiten am Samstag, 29. Februar (19 Uhr), und Sonntag, 1. März (17 Uhr) die rund zweiständige Show. In deren Zentrum steht das Leben des US-amerikanischen Baptistenpfarrers, Bürgerrechtlers und Friedensnobelpreisträgers, der 1968 einem Attentat zum Opfer fiel. Tickets gibt es noch an der Abendkasse.

Gemeinsam mit internationalen Musical-Solisten und einer Big-Band bringen die Mitglieder 26 regionaler Chöre und viele Einzelsänger in einer Mischung aus Gospel, Rock’n’Roll, Motown und Pop die rund 6000 Zuschauer mit in die 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Stefan Glaser, Bischöflicher Beauftragter für Kirchenmusik im Bistum Essen, hat die gemeinsamen Proben in Bochum geleitet und wird nun zusammen mit dem münsterschen evangelischen Pop-Kantor Hans Werner Scharnowski die beiden Aufführungen dirigieren. „Das Musical passt inhaltlich hervorragend in die heutige Zeit“, sagt Glaser, „der Traum Martin Luthers ist eine Welt der Gleichberechtigung und einer friedlich miteinander lebenden Gesellschaft.“ Rassismus und Gewaltbereitschaft hätten auch in Deutschland wieder zugenommen. Martin Luther King setze dem Zuversicht und Gewissheit entgegen: „In der Rolle des Martin Luther King spürt man immer wieder die tiefe Überzeugung des Christen heraus“, so Glaser.

Schirmherr des Mitsing-Projektes in Bochum ist Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. Für das aufwändige Chorprojekt haben sich die Stiftung Creative Kirche, zahlreiche evangelische Träger und für die Bochumer Aufführung die Katholische Kirche in Bochum und Wattenscheid zusammengetan. Im Rahmen der Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“ unterstützt das Chormusical ein Projekt von Brot für die Welt im Norden Kenias, das den Zugang zu sauberem Trinkwasser sichert. Weitere Aktionspartner sind der Versicherer im Raum der Kirchen und die Bank im Bistum Essen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse