von Sandra Gerke

Bunt, bunter, BENE: Das neue Herbstheft ist da!

„Schön bunt hier!“ heißt das Motto der druckfrischen BENE. Gerade in Zeiten, in denen man aus vielen Gründen schwarzsehen kann, hat sich das Magazin auf die Fahne geschrieben, den Blick auch für das andere, das Gute zu bewahren. Es gibt eine breite Palette Mutmachendes zu entdecken, wie die Zeitschrift zeigt.

In der bunten BENE-Tüte stecken diesmal Geschichten über Menschen aus unserer Region, die sich für ein gutes Miteinander trotz aller möglichen Unterschiede einsetzen, die neue Perspektiven schaffen und für Lebensfreude sorgen. Es geht unter anderem um integratives Lernen an den bischöflichen Schulen, um queere Menschen, die in der Katholischen Kirche arbeiten, und um Farbstoffe aus der Natur, die eine Initiative aus Essen weltweit zum giftfreien Malen gewinnt.

Titelheld der neuen BENE ist Atze Schröder. Der Komiker spricht im Interview offen über seine innere Zerrissenheit als Katholik. Und er erklärt, warum er mittlerweile oft ernsthafte Themen öffentlich anspricht, zum Beispiel in seiner Autobiografie, in der er Tragisches von seiner Familie berichtet. Gleichzeitig ist ihm angesichts der vielen momentanen Problemen in der Welt noch etwas anderes wichtig: „Den Menschen jetzt wieder mit meinen Bühnenprogrammen eine gute Zeit zu bereiten. Wenn man dann zu Hause mit den schweren Themen konfrontiert ist, kann man die vielleicht besser ertragen, wenn man vorher mal zwei Stunden Leichtigkeit erlebt hat.“

Ein passendes Prinzip auch für weitere beliebte BENE-Rubriken: Es gibt im Heft wieder einiges zum Mitmachen und zu gewinnen.

Kontakt zur BENE-Redaktion:

Redaktionsleiterin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Sandra Gerke

Zwölfling 16
45127 Essen

Redakteurin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Kathrin Brüggemann

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse