Bistums-Mitarbeiter lesen die Johannespassion als Podcast

Seelsorgerinnen und Seelsorger aus dem Ruhrbistum beteiligen sich am täglichen Evangeliums-Podcast „Frohe Botschaft: Auf die Ohren. Ins Herz“ des rheinland-pfälzischen Pfarrers Carsten Leinhäuser. Neben Text-Beiträgen sind am Karfreitag auch Musiker aus dem Ruhrbistum zu hören.

Seelsorgerinnen und Seelsorger aus dem Bistum Essen beteiligen sich an den Kar- und Ostertagen am täglichen Evangeliums-Podcast „Frohe Botschaft: Auf die Ohren. Ins Herz“ des rheinland-pfälzischen Pfarrers Carsten Leinhäuser. Seit dem 18. März veröffentlicht Leinhäuser täglich eine neue Audio-Datei eines Bibeltextes: Verschiedene Menschen aus seinem Bistum Speyer und aus ganz Deutschland lesen jeweils den in der Leseordnung vorgesehen Tagestext aus einem der vier Evangelien. „Einmal Akku aufladen bitte – mit der Frohen Botschaft“, lädt Leinhäuser auf der Podcast-Seite ein. „Hier kannst Du das Evangelium des Tages hören und weiterdenken.“

Nachdem bereits Janina Keßler, Jugendreferentin an der Gelsenkirchener Jugendkirche GleisX, das Evangelium für Kardienstag, 7. April, eingesprochen hat, sind am Gründonnerstag BDKJ-Diözesanseelsorger Simon Köcher und am Ostermontag Nadine Piltz, Referentin im Jugendhaus St. Altfrid, zu hören.

Text und Musik am Karfreitag

Auch die Johannespassion am Karfreitag liegt in den Händen von Mitarbeitern aus dem Bistum Essen: Stefanie Gruner, Seelsorgerin im Jugendhaus St. Altfrid, Kilian Schlattmann, Referent für Hochschulseelsorge bei Campus-Segen, und Theresia Kohlmeyer, Leiterin der Abteilung Glaube, Liturgie und Kultur, lesen die Passionsgeschichte, die mehrfach durch Musik unterbrochen wird. Die Stücke für diese musikalischen Unterbrechungen liefern die beiden Pop-Kantoren des Bistums Essen, Chris Hees und Martin Drazek, der Kirchenmusikbeauftragte Stefan Glaser sowie der Dozent der Bistums-Akademie „Die Wolfsburg“, Matthias Keidel, und sein Sohn Finn Keidel.

Leiterin der Abteilung Glaube, Liturgie und Kultur

Dr. Theresa Kohlmeyer

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse